• ironlady relo…
  • Sockenland
  • Nachtgedanken
  • Überführung…
  • Überführung…
  • Ein letztes M…
Videos
  • Guido und Mi…
 

Fleisch und Allerlei

Fleisch und Allerlei

Ein erster Weihnachtstag wie er im Buche steht. Wir lassen uns ein auf eine Amerikanisch, Englisch sofern Australisch gefuehrte und organisierte Weihnachstparty bei Don’s. Der Name sagt schon alles. Ich finde mich an einem eher kalten als warmen Buffet wieder. Kalter Truthan, nebst kalten ungesalzenem Gemuese. Mir traenen die Augen wenn ich mich an meiners Mutter Weihnachtsessen gedenke.

Mit uns etwas 14 andere Segler, wie gesagt bei Don’s, einem ueber neunzig jaehrigem Phuket Haengengebliebenen mit wahrscheinlich vierzigjaehriger Freundinn, fuer zwei Euro Weihnachtsdinner.

Die Sicherung fliegt nicht raus, der Batterieschalter fliegt raus, weil ich mit dem Knie dagegenkomme und sofort faengt es an zu stinken. Die unterbrochene Batterieleitung schickt die Energie aus den Solarpanel direkt weiter auf den Ventilator. Der brennt sofort durch, angeschlossenes und angeschaltetes SSB laesst sich nix anmerken. Gluck gehabt.

Der Wassertank ist wieder leer. Hmm. Keine Pier, kein Regen in Sicht. Strahlend blauer Himmel. Nach Ao Chalong wollen wir nicht mehr. Wir sind ja auch schon wieder seit einer Woche illegal in Thailand. Verdammt, dass man hier immer nur 30 Tage Visa bekommt. Morgen heisst es deshalb auch wech. An Deck stehen noch siebzig Liter Reservewasser. Verdursten werden wir nicht. Maya ist gerade wach geworden und singt mir noch ein Gute Nacht Lied.

Warm. Der Wind hat aufgehoert. Heiss. Natale packt die Bootsflucht und laesst mich hungrig sitzen. Tolle Wurst. Ich bin dran heute. Kein Dinghy mehr. Und reisse die Bodenbretter raus. Oelwechsel, Liebe mit unserem Daimler ist angesgat, Wasserkontrolle in den Batterien usw. Schweiss tropft in den im Kiel gelegenen Motorraum. Von der Bilgenpimpe ist der Schlauchstuzten gebrochen. Natale kommt wieder, ein Laecheln auf beider Lippen. <> <> Schoen, dass wir uns so gut kennen.

Der Horizont. Da ist immer noch der Indische Ocean. Unverfehlbar, fast 180 Grad des Horizonts ausfuellend. Der Tag geht Johnny kommt.



  • 21:40
  • 26.12.2005
  • 07°46.47'N, 098°18.05E
  • Nai Harn / Phuket / Thailand
  • Islands
  • 28°C
  • 2-3 N
  • 1

LOGBUCH ARCHIV

December 2005
M T W T F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.