• Nathalies Geb…
  • kleine Schrit…
  • Regungslos
  • Weekend
  • Durcheinander
  • in the movies
Videos
  • Hafentag
  • Alles dreht …
 

Letzte Wende vor Bermudas. So ein geiler Segeltag.

Die fantastischen Vier

Helen ist nun zuständig für alles was penibel gemacht werden muss, wie die Navigation und Mittagsbesteck, Medizin, Orga und Friedensstiftung. Stephan ist erster Steuermann, Deckshand und Koch. Ralf macht die Technik, Wachführer und passt auf Christian auf. Auch Hana passt auf Christian auf, ist die Beste am Steuerrad, obwohl sie noch nicht so genau weiß was sie da macht, Deckshand und Segel-Azubi. Christian macht penibel Logbuch, Backschaft und lernt sich sicher zu bewegen an Bord. Ich bin für alles zuständig, immer bereit und der Reparaturoberanführer. Wie man sieht haben wir uns verständigt. Inzwischen kann die Crew selbstständig leise, elegant und ohne Winschkurbeln Wenden, elektronisch navigieren, Motor und Sicherheitssysteme bedienen, Segel setzten und Reffen, Handsteuern unter Motor und Segeln, Kochen, Spülen, Putzen, Schlafen… Ich kann bis 20 Knoten Wind zumindest einen Teil der drei Viertstundenwachen schlafen.

Das ist Hana. Sie ist Ex-Profi-Handballerin aus der Tschechin, die in der Schweiz lebt. Hana hat Schultern wie ein Schrank, zieht mit Stefan das 100qm Großsegel der MARLIN hoch, kurbelt was das Zeug hält. Nun grade lernen alle eigentlich die Kurbeln fast gar nicht mehr anzufassen. Hana ist also eine starke Frau. Nicht nur an den Armen und Schultern sieht man das Hana stark ist, auch läßt sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Was sie macht, macht sie richtig. Was sie lernt, lernt sie schnell und an den sympathischen Grübchen sieht man, dass es immer lustig ist, wenn sie dabei ist. Ich bin froh Hana kennengelernt und dabei dabei zu haben.

Vierundzwanzig Wenden haben wir gebraucht um von Havana aus den Bahamas auf Kurs Bermudas aufzukreuzen. Wenn man das so liest kommt einem das gar nicht so viel vor. CREW 45 kann das jetzt. Wie gesagt ohne Krach, ohne Winschkurbeln, mit perfekt getrimmten Segeln nach der Wende. Perfekt. Was sich gestern im Logbuch noch nach Sodum und Gomorra auf der MARLIN angehört hat ist heute nach einem wunderschönen Segeltag. Alle Lächeln, sogar ich bekomme ab und an ein kleines Lob. Gleich fahren wir ums Eck und dann, dann können wir endlich nach den gefühlten 49 Wenden die Bermudas anlaufen. Mal schauen, was die Nacht bringt.




  • 22:00:00
  • 05.05.2018
  • 25°50.3383’N, 077°17.0356’W
  • 191°/ 7,5 kn
  • Bahamas
  • Bermudas
  • 24°C
  • 15 kn/SE
  • 1,5 m

LOGBUCH ARCHIV

May 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.