• Zeugnistag
  • CREW 34 Schwe…
  • CREW 34 Schwe…
  • Neue Jungs an…
  • Neue Jungs an…
  • Waschmaschine…
Videos
  • Back from Cr…
  • Show in Kref…
 

Fuer Nadia

Fuer Nadia

Nadia hat sich einen fliegenden Fisch gewuenscht, hier ist er, ein naechtlich auf die Lady verirrtes Exemplar auf Michis Bein!
Die Viecher fliegend zu fotografieren ist fast unmoeglich. Sie tauchen immer ganz ploetzlich auf und ehe man die Kamera zur Hand hat, sind sie auch schon wieder abgetaucht. Morgens und abends, zur Jagdzeit, koennte man sie am besten erwischen, doch zuverlaessig sind sie keineswegs!

Der Wind wird mal mehr, mal weniger, das Gewackel staerker, wir haben mal wieder eine akrobatische Spuelnummer hingelegt, die einem so schnell keine Landratte nachmacht. Wenn wir wiederkommen koennen wir vielleicht noch im Zirkus auftreten!

12:23 Die Geburstagssundowner haengen uns ganz schoen in den Knochen und die Sonne knallt heute unerbaermlich. Man muss aufpassen vor jedem Sonnenstrahl oder barfuss das heisse Deck zu betreten. Die Stimmung an Bord ist eher die einer Afterparty. Wir haengen mit unseren Buechern in der Plicht oder unter Deck und Schwell aus Suedost trifft auf Schwell aus Nordwest, die Windwelle kommt achterlich aus Ost. Das ganze entwickelt die bekannte Atlantikkrabbelsee, alles was sich auf der Lady bewegen kann gibt beim Anstossen in den verschiedensten Ecken ein anderes Geraeusch von sich. Addiert sich zu einer chaotische Atlantiksinfonie die einem den letzten Nerv rauben kann. Etwas mehr Wind waere schoen. Ist aber nicht.

10:14 Danke Ruedi, fuer die ausfuehrlichen Erlaeuterungen im Gaestebuch, wir werden den heutigen Sundowner auf Dich trinken. Ueberlegen gerade, ob wir GPS, Karten, Sextant usw ueber Bord schmeissen und die Zugvogelnavigation einfuehren. Die Alben haben ja Gott sei Dank selbst gemerkt, dass wir kein Sumpf sind, zur Verwechslung kam es mit Sicherheit, da wir selbst ganz gern mal versumpfen;-)
Na ja, weg sind sie und hoffentlich auf dem richtigen Weg nach Afrika. Micha und ich segeln weiterhin Richtung Karibik, glaub ich, zumindest geht die Sonne immer vor dem Bug unter!
Hatte uebrigens schon auf eine Reiherart getippt, ist die Bildung bei zwei Lehrern als Eltern wohl doch nicht spurlos an mir vorbeigegangen;-)

So nebenbei: Unser Etmal von heute betraegt 122 Seemeilen, Rekord!

03:29 >>Heute Blau und morgen Blau<<, haben wir damals beim feiern in der Duesseldorfer Altstadt gesungen und uns ziemlich schaendlich daneben benommen. Jugendsuenden. Jetzt bekommen diese Woerter einen neuen Sinn. Wegen dem Geburstag von Nathalie? Wegen unserer Freude ueber unseren Fanclub in Wien? Oder wegen dem Start in Dieter Thomas Hecks top100sail Hitparade der deutsche Internetsegelseiten, von 0 auf Platz Acht? Alles falsch. Wegen der Aussicht auch Morgen wieder nichts als Blau von unserem Balkon aus zu sehen. Schoenes Blau. Alles unser. Und das nun schon ueber eine Woche. Wir sind ehrlich fasziniert von dieser Atlantikueberquerung. Ein unvergessliches Erlebnis. Jeder der davon traeumt sollte das auch machen. Ist auch noch kein Stau hier. Wahrscheinlich erst in der Karibik. Wir bleiben dran, werden berichten...

Noch 1260 Meilen Wasser und endlose Freiheit.

01:35 Der Wind hat etwas nachgelassen und die Lady zockelt wieder mit ihrer normalen Durchschnittsgeschwindigkeit dahin.
Ich bin ziemlich erledigt vom Feiern und freu mich auf die Koje, aus der ich den Micha gleich schmeissen darf!
Keine Tanker heute nacht, keine Wale, nix aufregendes,umso schwerer ist es, die Augen offen zu halten.



  • 03:29
  • 22.11.2001
  • 13°12.12'N, 039°18.59'W
  • Atlantik
  • Tobago/Trinidad
  • 26,8°C
  • 3 E
  • 2,5

LOGBUCH ARCHIV

November 2001
M T W T F S S
« Oct   Dec »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.