• My ship is my…
  • Das Cafe Roya…
  • Antigua liegt…
  • Mastenwald
  • Skippers Fre…
  • erste Taucher…
Videos
  • A nice visit…
  • Back from Cr…
 

good price

good price

15:55 Waehrend Astrid den letzten Teil ihrer 28-Stunden-Reise (Zug von Frankfurt nach Hamburg) hoffentlich wohlbehalten hinter sich gebracht hat, sind wir heute nach Brava aufgebrochen. Gestern haben wir diesen Huepfer nicht mehr geschafft, zu faul!
Huhu Astrid, wir hoffen, dass alle Flieger puenktlich waren, das Gepaeck mitgekommen ist und nicht auf irgendeiner kapverdischen Insel geblieben ist! Iss ein Stueck Rhabarberkuchen fuer uns mit, wenn Du im Gnosa einkehrst.

Ja, und wir sind jetzt in Furna auf Brava angekommen. Die Lady liegt an der Ostkueste der Insel in einem wunderschoenen geschuetzten Naturhafen. Direkt in der Bucht ist ein nettes, erstaunlich sauberes Doerfchen mit huebschen Haeusern und netten Menschen. Das Interieur der Laeden sieht aus wie ein Museum, alte Holzvitrinen und Schraenke in denen die wenigen Importwaren, die es hier gibt, dekorativ gestapelt werden.

Das Abendessen haben wir am Hafen besorgt, lecker Garoupa, eine Barschart. Wir fanden den Preis, den uns der Fischer gemacht schon vollkommen in Ordnung, 4 DM fuer zwei grosse Fische, doch die Zuschauer auf dem Hafenmaeuerchen waren wohl nicht einverstanden, und mockierten lauthals, dass der Preis zu teuer sei. Fand der Fischer dann auch, und hat noch einen Fisch draufgelegt! Sowas ist uns hier wirklich noch nie passiert.

In einem kleinen Laden, der nebenbei als Bar fungiert haben wir dann auch noch zwei Bier auf Pump bekommen, da unser Geld nicht mehr ausreichte. Kein Problem, bezahlt ihr eben morgen.



  • 15:55
  • 07.11.2001
  • 14°53.26'N, 024°40.73'W
  • Porto da Furna/Brava
  • -
  • 34°C
  • 1-2 NE
  • -

LOGBUCH ARCHIV

November 2001
M T W T F S S
« Oct   Dec »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.