• Second Life: Tag 67.
  • Die Sache mit dem Krängungstest. Sturm auf der MARLIN
  • Try walking in my shoes
  • Frau Doktor sieht die Welt in rosarot
  • Anker auf
  • The day after
Videos
  • Moto Town
  • Tortillaschlacht
 

sieben auf einen Streich

sieben auf einen Streich

09:16 Unser wichtigstes Geraet an Bord, seit wir die Kapverden erreicht haben ist mit Sicherheit die Fliegenklatsche. Die Biester, die einem hier das Leben schwer machen liegen in ihrer Groesse zwischen der gemeinenen deutschen Haushaltsfliege und den rotweissaeugigen Fruchtfliegen, die man aus dem Biounterricht, Kapitel Genetik kennt.

Die kapverdische Fliege ist ausserordentlich schwer zu bekaempfen, aus jeder Fliege, die durch die Hand des genervten Skippers ihr Leben ausgehaucht hat, scheinen 10 neue zu entstehen. Auch ich bin mit dem Umgang der Fliegenklatsche nicht erfolgreicher.

Ganz oben auf unserer Carepaket-Liste fuer Deutschland, standen demnach bis zum heutigen Tag Fliegenfaenger. Wie gesagt, bis heute, den revolutionaeres hat sich ereignet auf der Lady. Voellig ungestoert von jeglichem Bssss und Kitzeln auf den Schultern schreibt die Autorin gerade ihre Gedanken nieder. Was ist passiert.

Nachdem die scheinbar 100ste Fliege des Tages ihren Weg in die Koje gefunden hatte, schlug der Geistesblitz in den Windungen des Skipperhirnes ein.
In Spanien benutzen die Einheimischen mit Wasser gefuellte Luftballons, um sich gegen diese Plage zu wehren. Ganz einleuchtend war mir diese Methode zwar nicht, aber ein Versuch ist es natuerlich wert.

Doch wo bekommt man auf den Kapverden Luftballons, wo es schon schwierig ist, eine neue Zahnbuerste zu kaufen. Die Idee meine sterilen Handschuhe zu zweckentfremden, war zwar nicht schlecht, aber eigentlich sind sie dafuer zu kostbar.
Doch Micha waere nicht Skipper, wenn er nicht Bastler waere, obgleich die Loesung des Problems etwas delikat ist.

An der Decke der Iron Lady baumelt nun freundlich ein mit Wasser gefuelltes Kondom und schreckt die Fliegen. Es ist wirklich war, sie fliegen kurz ins Boot und treten innerhalb von Sekunden den Rueckflug an. Selbst Brotkruemel, ein wunderbarer Koeder fuer die Fliegenjagd, werden mittlerweile verschmaeht.

Wir sind gluecklich, entspannt und fliegenfrei. Allerdings, verstanden habe ich diese Phaenomen immer noch nicht. Alle Biologen, Fliegologen, Physiker, Kammerjaeger und Hobbyfliegenbekaempfer sind hiermit aufgerufen, mich im Gaestebuch darueber aufzuklaeren. Lasst mich nicht dumm sterben...



  • 09:16
  • 19.09.2001
  • 16°34.09'N, 024°21.57'W
  • Tarafal/San Nicolau/Cabo Verde
  • -
  • 30°C
  • 2 VAR
  • 0,5

LOGBUCH ARCHIV

September 2001
M T W T F S S
« Aug   Oct »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.