• 3.Nacht
  • Flautensegeln
  • MARLIN wieder…
  • Eine Handvoll…
  • Eine Handvoll…
  • Auf dem falsc…
Videos
  • Show in Kref…
  • Alles dreht …
 

Menschen auf Cabo Verde

Menschen auf Cabo Verde

13:00 Hier in Tarafal an der Suedkueste von Sao Nicolau ist es vor allen Dingen eins: Heiss! An den anderen Inseln, denen wir bisher einen Besuch abgestattet haben wehte wenigstens noch ein Lueftchen. Hier wehen Ventilatoren!

Unser erster Landgang am heutigen Morgen endete damit, dass Natale in der Koje liegt und eindeutig erst mal Siesta macht. Auf unserem Weg durchs Dorf machten wir an jedem Eckchen einen Halt, der uns etwas Schatten spendete.

Auf Sao Nicolau gibt es so gut wie keinen Tourismus. Man merkt es an den Menschen, die noch viel aermer sind, als auf den anderen Inseln, aber auch daran, dass nicht in allen Ecken der Zivilisationsmuell herumliegt, so wie es uns gerade auf Boa Vista wirklich erschreckt hat.

Die aelteren Menschen sind supernett und wundern sich immer, wenn wir anfangen uns mit ihnen zu unterhalten. Unser spanisches Geplapper ist dem hiesigen Creol sehr aehnlich und man bekommt alles was man will.

Die Kinder sind wie auf allen anderen Inseln mit Lebensfreude gespickt, aber auch schon sehr unternehmerisch veranlagt. Fuers Annehmen der Leine vom Dinghy, fuers Muell wegbringen, fuer Photos, bei allem wird erst einmal die Hand aufgehalten. Geld gibt es nicht von uns. Also Caramelo => Bonbons!

Seit ein paar Tagen haben wir es geschafft. Mit Hilfe von anyMOTION und KielRadio ist es uns moeglich Bilder in das Logbuch zu uebertragen. Also live aus Afrika! Ist doch toll? Oder? Vielen Dank speziell an Nadia, unserem PR-Engelchen bei anyMOTION und allen die daran mitgearbeitet haben, an Martin von KielRadio der die Verbindung ueber Kurzwelle eingerichtet hat und last not least an Martin von SCS, der uns bei den vielen technischen Problemen mit seiner Engelsgeduld fuer dumme Fragen geholfen hat. Genug des Lobes.

Wir auf der Lady brauchen vor allen Dingen zwei Sachen um die Daypics zu senden. Geduld und Sonne. Geduld, weil die Uebertragung mit 600 bits/s Weile braucht und Sonne, damit unsere Solaranlage die Energie zur Verfuegung stellen kann. Ja, so ist das. Aber was macht man nicht alles fuer die Daheimgebliebenen?

09:25 An unserem wunderschoenen Tauchplatz ist es uns dann gestern doch noch zu unruhig geworden. Die Ankerkette rappelte wie 100 Schlossgespenster. An eine geruhsame Nacht waere hier nicht zu denken gewesen.
Anker auf und schnell 5 sm weiter westlich in den Hafen von Tarafal verlegt.
Vom Boot aus gesehen sieht es sehr huebsch aus, erinnert uns ein bisschen an El Hierro mit der Bergsilhouette im Hintergrund. Werden uns jetzt mal ins Dinghi werfen, um das Dorf zu erkunden, vielleicht gibt es hier ja sogar frisches Gemuese zu zivilen Preisen. Ausser Zwiebeln und Knoblauch haben wir naemlich nichts mehr an Bord. Die Tomaten fuer 8 DM das Kilo auf Boavista haben wir uns lieber gespart...



  • 09:25
  • 18.09.2001
  • 16°29.32'N, 024°19.70'W
  • Tarafal/San Nicolau/Cabo Verde
  • -
  • 32°C
  • 2 VAR
  • 0,5

LOGBUCH ARCHIV

September 2001
M T W T F S S
« Aug   Oct »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.