• Crew komplett…
  • BBQ Uebungen
  • Air Condition
  • Segelalltag
  • Familiencrew …
  • Angekommen au…
Videos
  • Dschungel
  • Mein kunters…
 

Kleingärtner Micha

Warum streiten sich eigentlich Lebenspartner am ehesten?

Kaum ist die Familie da, ist auch schon wieder die Hälfte des Urlaubs vorbei. Ich könnte losheulen. Um es mal auf den Punkt zu bringen. Nathalie will mir nach anderthalb Stunden Gartenarbeit unter der MARLIN (Ich total genervt!) helfen und das Tauch-Jacket ausblasen. Zieht an der unteren Entlüftung und hat sie in der Hand. Nun ja. Da bekommt sie natürlich einen entsprechenden Kommentar. Und weil sie ja meine Partnerin ist, noch einen obendrauf. So deftig, dass ich mich später dafür entschuldigen muss. Warum ist das eigentlich grade so zwischen Lebenspartnern? Normalerweise hätte ich mich doch auch zusammengerissen und gesagt: „Du weißt das das falsch war?“ Hätte gegrinst. „Gehst Du einfach in Cayo Largo in die Tauschule und kaufst ein neues Jacket.“ (In Cuba kann man nichts kaufen oder online bestellen)

Die Überfahrt von Cienfuegos nach Cayo Largo war übel. Wieder Wind gegenan, die halbe Strecke und irgendwann ging nur noch Motor an. Der Propellor macht übelst Rumpelgeräusche und mein Nervenkostüm fängt direkt an zu flattern. Ich vermute direkt, dass das hintere Wellenlagerung ausgeschlagen ist. Damit würde ich aber nicht über den Atlantik kommen. Unter Segeln ja. Aber manchmal braucht man ja auch den Motor, wenn der der Wind weg ist und die nächste Crew schon im nächsten Hafen wartet. Das Wellenlager kann aber nur gewechselt werden, wenn die MARLIN mindestens für eine Nacht aus dem Wasser kommt. „Da gehen wir doch einfach in Cayo Largo in den Travellift. Rufen Fred an und der macht das!“ In Cayo Largo gibt es aber keinen Travellift, kein Fred und der nächste Hafen wo das gehen würde wäre in Miami. Aber wer will schon in die USA? Ich bestimmt nicht. Die MARLIN auch nicht. Und Zeit im Passageplan für einen Werftaufenthalt ist erst im July geplant. Hm. Un d dann geht die Phantasie mit dem Wnuk durch. Ich schlafe schlecht, träume wild und überhaupt.

Pfft! Ich lasse die Luft aus dem Tauchjacket und sinke mit ordentlich Blei und einem 30cm Spachtel zwei Meter unter die MARLIN. Was ich da sehe, habe ich in meinem nicht unerheblichen Segelleben noch nie gesehen. Der gesamte Rumpf und vor allen Dingen der gesamte Kiel ist 2-3cm dick mit weißem Rasen bewachsen. Cienfugeos lässt grüßen. Die Cubaner haben ja keine Kläranlagen und leiten alle ihre Abwässer in die Lagune. Wir ja auch. Nu ja. Andere Diskussion. Das weiße Gras ist eine Art Koralle, die hart ist und wie tot wirkt. Der Bewuchs des Rumpfes mit Seepocken ist ja bekannt und nimmt mit zunehmender Wassertiefe ab. Bei dem blendend weißen Graskorallen, ich nenne die jetzt mal so, ist das anders. Die bedecken flächendeckend den gesamte Kiel und Bootsrumpf. Vor allen da wo gutes Antifouling ist, sind sie besonders dicht. Prima Sache.

Eine Tauchflasche reicht nicht aus zur kompletten Reinigung. Ich habe noch eine und in Cayo Largo gibt es frische Druckluft. Also morgen noch mal tauchen. Mit kaputtem Tauchjacket, weil nur ein Trage habe ich nicht. Kann ich trotzdem. Ich tariere mit der Lunge bis 10m Wassertiefe und der richtigen Menge Blei.

Morgen soll es weitergehen nach Cayo Largo. Es kann nur besser werden. Ich versuche die Uhr anzuhalten damit die Zeit mit meiner Familie an Bord länger wird. Wer kann helfen?




  • 22:35:00
  • 06.04.2018
  • 21°39.7139’N, 081°02.5174’W
  • -°/ -kn
  • Cuba Cayo Leuchtturm
  • Cuba Cayo Largo
  • 25°C
  • 5 kn/SE
  • 0 m

LOGBUCH ARCHIV

April 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Mar   May »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.