• Stand der Dinge
  • Chilewetter
  • Jonas ist an Bord
  • Tauchente
  • Gespensterfahrt
  • Micha goes Selfi
Videos
  • Moto Town
  • Aufbruch zu den Azoren und das versprochene Video
 
DU MUST DICH EINLOGGEN UM DIESES VIDEO ANZUSEHEN
YOU MUST BE LOGGED IN TO SEE THAT VIDEO

Second Life: Stop Counting

Drittes Nahziel: MARLIN retten

Ich nehme seit ein paar Tagen keine Immunsuppresiva, deshalb zähle ich im Blog auch nicht mehr die Tage. Es waren 80 bis hierher. Meine Leukozyten entsprechen nun dem eines gesunden Menschen. Theoretisch bin ich aus der Corona Risikogruppe raus. Aber das gibt mir Dr. Helge nicht schriftlich. Es geht mir gut. Mein Immunsystem bekommt auch direkt fein was zu tun, denn meine Bronchitis hält sich tapfer. Ich habe keine Fieber. Bin gespannt, wie und wann das endet. Ansonsten geht es mir gut, die Nach- und Nebenwirkungen der Stammzellentherapie lassen kontinuierlich nach. Die Sonne scheint.

Wir holen Nathalie zu uns in die alte Wassermühle nach Gelting. Ein paar Tage Quarantäne reichen aber noch nicht aus, dass wir uns in den Arm nehmen können. Sicherheitsabstand auch zu Hause. Gelting begrüßt Nathalie mit einem Grillabend auf unserer Terrasse, direkt an dem Mühlenbach, der durch unseren Garten fließt. Gefühlte 20 Grad und alle bleiben bis fast zum Untergang draussen sitzen. Nach zweieinhalb Wochen allein mit Papa, war ja nun schon jeder Wanderweg erobert, die Angebote an Aktivitäten hier auf dem Land und in der Umgebung Corona minimiert erlebt, ein bisschen Familienfrust, so wie im Rest des Landes. „Die Luft ist raus!“ Nathalie und ich nutzen den schönen Nachmittag um mit Lars am Strand von Falshöft spazieren zu gehen und die Seele baumeln zu lassen. Es geht uns, so wie wohl den meisten anderen: Abwarten.

Entfliehe dem Virus und geh doch mit der MARLIN segeln!

So, wie ich langsam im Kopf freier werde, beschäftige ich mich auch erstmals im Detail mit dem Liegeplatz der MARLIN. Ich schaue mir die Seekarten und Satellitenaufnahmen an, google den Ankerplatz. Ich dachte IMMER: Du machst alles richtig. Im Falle eines Falles, dass es zu einem großen GAU kommt auf unserer Welt, hast Du immer noch die MARLIN und kannst unabhängig in einen Teil der Welt segeln, der unberührt durch die Katastrophe ist. Dafür ist die MARLIN ausgerüstet. Mit der Leukämie und exakt darauf folgenden Pandemie hab ich nicht gerechnet. Womit ich noch viel weniger gerechnet habe, ist, dass uns Menschen die Grundrechte der freien Bewegung von den Politikern entzogen werden. Es ist mir einfach nicht möglich in die DomRep zu reisen um Stefan zu ergänzen oder abzulösen, was auch immer. Es hängt so viel ab von den politischen Entscheidungen nach Ostern. Inzwischen sollte doch jeder in unserer Zivilisation genügend sensibilisiert sein, sich so zu verhalten, dass die Corona Pandemie sich in einer kontrollierbaren Ausbreitung ausläuft.



Mitsegeln auf der MARLIN!

Atlantiküberquerung West - Ost 2020. Sichere Dir Deinen Platz.

CREW 65 Atlantik Crossing DomRep - Azoren 09.05.2020 - 04.06.2020
CREW 66 Atlantik Crossing Azoren - Europa 01.08.20 - 20.08.2020

JOIN THE CREW



  • 22:00:00
  • 08.04.2020
  • 54°47.4405’N, 009°25.7622’E
  • -°/ -kn
  • Flensburg
  • Second Life
  • 9°C
  • VAR
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

April 2020
M T W T F S S
« Mar   May »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.