• Passkram
  • Irma mochte i…
  • Irma mochte i…
  • Ich hätte da…
  • Take Off!
  • BIG NEWS for …
Videos
  • Kleiner Besu…
  • Liebe zum Me…
 

Negative Bioskurve

Negative Bioskurve

23:39 Natale hat sich die Fingerkuppe des kleinen Fingers fast mit einer Glasscherbe beim Spuelen abgetrennt. Oh Gott und ich kann doch kein Blut sehen und das hat geblutet. Zum Glueck hat sie entschieden zu plastern und nicht zu naehen, dass haette ich dann naemlich machen muessen. Geht gar nicht. Der Passat ist weg, ein Gewitter gerade ueber uns hergezogen. Und die Wellen schuetteln uns durch wie Gemuese nach dem Waschen in einem Sieb. Ich liebe Segeln ;-) Also noch ein Kranker, ich sehe auch immer noch aus wie ein alter Kriegsheld, meine letzten Infektionen aus Vanuatuland sind aber gerade am abheilen. Ob uns da mal hoffentlich nicht unsere Verbandsmaterialien ausgehen! Wind jetzt gleich ganz weg.

11:43 Immer wieder bekommt man dieses herrliche Gefuehl... Bedeckung im Moment 1/8tel. Der Wind hat heute morgen auf 20-25 Knoten zugenommen. Bisschen dunstig. So ganz ohne Gross laufen wir vor der uebriggebliebenen Welle ab. Das schaukelt! Plan ist auf den Indespensable Reefs anzuhalten. Nach Pilot kann man da prima reinsegeln, wenn die Zeit, der Sonnenstand, die Tide, der Wind und die Windrichtung stimmt. Wir werden uns Muehe geben. Das Riff selber ist insgesamt 50 Meilen lang und 8 breit. Bild gibt es spaeter. Die Saumriffkante faellt bei Lowtide trocken und im Riss selber liegt man auf der Autobahnraststaette. Na. Wir sind gespannt. In Anbetracht dieser Ankeroption in 290-360 Meilen raeumen wir dann nicht! Die Backskisten aus, um unser Zweitgrosssegel zu suchen.

Die Lady schaukelt ein bisschen bei ihrem achterlichen Kurs, eine Boee faellt ein, Gustav der Zweite passt kurz nicht auf, Lady laueft aus dem Ruder, Patenthalse bevor ich auf die Pinne umstellen kann und zack, zeigt sich, dass unsere Segel eben doch schon ziemlich alt sind. Das Gross wie mit dem Messer einmal in der Mitte geteilt.
Natuerlich passiert so was immer nachts, ist ja klar. Aber die Katastrophe haelt sich in Grenzen. Das Segel wird geborgen, auf dem Vordeck an der Reling festgelascht und unter Genua weitergefahren. In PNG gibt es Segelmacher, der Riss ist fuer eine Bordreparatur zu gross, zudem liegt ja noch das Ersatzgross sicher verstaut in der Backskiste.

Der Lady macht die ganze Aufregung nichts, die zuckelt weiter gemuetlich mit 5 Knoten Richtung West.



  • 03:31
  • 09.09.2004
  • 13°58.164S, 166°12.95E
  • Vanua Lava/Vanuatu
  • West
  • 24°C
  • SE 3-4
  • 1,5

LOGBUCH ARCHIV

September 2004
M T W T F S S
« Aug   Oct »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.