• This is NOT South Africa!
  • Was uns beeindruckt
  • Ankerfall in Paradiese
  • Kleinkram
  • Zweiter Tag Schnuppersegeln
  • Blauwasserseminar BOOT 2015 – Jetzt anmelden!
Videos
  • Es passiert einfach zu viel!
  • Dani live! Installation auf der ARDEA
 

Einchecken in Oldenburg

Neurochirurgischer Eingriff

Ich war selten so entspannt, wenn ich mich auf Station habe aufnehmen lassen. Nein. Nicht wegen Leukämie. Nur ein quasi ambulanter Eingriff. Nein. Nicht für Wochen oder Monate – Zwei Nächte. Der Verlauf der OP ist relativ klar. Nur besser nicht schlechter. Oder? Oder doch ein bisschen Ungewissheit? Man weiß ja doch nie. Der Assi hat mir ein Kreuz auf den rechten Arm gemalt, damit sie den richtigen operieren. Muss seinen Grund haben.

Nathalie meinte, ich solle lieber mit der Bahn fahren, nach Oldenburg. Aber es kam mal wieder anders. Wie so oft bei der Bahn. Ab Pinneberg bis Hamburg, Totalausfall der Leitstelle. Keine Weichen, keine Signale, keine Züge. Totalsperrung. „Fahrt Ihr nach Hamburg?“ „Ja. Steig ein.“ Gut, dass ich kein Kommunikationsproblem habe. Die junge Münchener Kinderärztin kommt grade aus dem Urlaub mit ihrem netten Freund in Jarplund bei Flensburg. Ich wußte garnicht, dass man da Urlaub machen kann. Als Corona begann, waren die beiden auf der Neuseeländischen Südinsel im Lock Down. Der nette Taxifahrer läßt mich vorne sitzen und so quälen wir uns über die A7 nach HH. Die ist in der anderen Richtung voll gesperrt. Dahinter die Kolonne, die nach Dänemark will. Na. Die dänische Grenze ist einspurig. Da kommt ja noch was auf euch zu. Ab Hamburg geht kein Zug, wie er gehen soll. Also Metronom, Regio und aus eigentlich vier Stunden werden schnell neun Stunden. Super Idee mit der Bahn, schreibe ich Nathalie. Zur Belohnung gibt es noch 20min Wartezeit bei der Einfahrt um Oldenburger Bahnhof. Die Rezeption meiner Unterkunft ist zu. Das Restaurant hat vor 20 Minuten die Küche geschlossen. Ein Mumm Dry aus den Automaten läßt mich an meine Sturm- und Drangzeit erinnern. Die Zeiten sind nun wirklich vorbei.

Ohne Corona und MRSA Test kein Zugang zum Krankenhaus. Ja. Auch ich habe die Corona Warn App. Ich finde die auch eher nützlich, als datenrechtlich bedenklich. Schade nur, dass die nicht international gleich ist. Google weiß viel mehr über mich als die Warn App, überhaupt ist da Hopfen und Malz verloren. Es gibt ja auch nix zu verheimlichen. Morgen früh gehts los.


Mitsegeln auf der MARLIN.

Wir müssen die MARLIN jetzt erst mal irgendwie erreichen. Dann wird die MARLIN ein weiteres Jahr in der südlichen Karibik bleiben. So bald es wieder vernünftige Flüge gibt, werden wir auch wieder Mitsegeln anbieten.


JOIN THE CREW



  • 21:00:00
  • 16.06.2020
  • 54°47.4405’N, 009°25.7622’E
  • -°/ -kn
  • Flensburg
  • Curacao
  • 25°C
  • VAR
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

June 2020
M T W T F S S
« May   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.