• Familienzeit
  • Echt Abgefahren!
  • Partyhaeschen
  • On Watch
  • Approached at Helsinki
  • Wirbelsturm Colin und wir
Videos
  • Dschungel
  • Griff in die Schatzkiste
 

Törnvorbereitungen

Diesel

Ich ziehe mal wieder um. Mein 28 Zoll 5K MAC Arbeitsbildschirm ist dabei das größte Element meines Hausstands. Der hat eine Landegenehmigung auf Nathalies Schreibtisch. Eine Umzugskiste mit Elektronikkram, zwei Reisetaschen mit Klamotten. Der Foto Rucksack. Na. Das war’s auch schon. Mal abgesehen von den drei Kites im Keller. Aber die ziehen ja nicht um. Morgen ziehe ich dann erst einmal nach Oldenburg ins Krankenhaus für zwei Tage. Ein kleiner neurochirurgischer Eingriff soll meinem Ulnarisnerv die Möglichkeit gegeben werden wieder zu heilen. Im Moment wird er immer wieder eingeklemmt. Durch eine Fehllagerung während meines Aufenthalts in der Intensivstation im Koma, ist er wohl für mehrere Stunden eingeklemmt gewesen. Die folgende Fehldiagnose der Neurologin der Diakonie Flensburg nach dem Motto: „Das wird schon wieder“, beschert mir wahrscheinlich einen bleibenden Schaden. Super Sache. Aber egal. Ich lebe. Noch ist der Arm dran. Und dem Neurochirug Dr. Heinen vertraue ich, dass das auch so bleiben wird. Immerhin brauche ich den rechten Arm noch.

Währenddessen verlegt Skipper Stefan die MARLIN fast an Land. Mit lokaler Hilfe findet er eine Stelle in der Bucht, wo es nah am Strand noch tief genug für die MARLIN ist und Sven mit ein paar Bekannten und einem Pickup 600 Liter Diesel bereitstehen haben. Die Patagonien Landleine sichert die Position. Gartenschlauch zur MARLIN und schon ist der Tank wieder voll. Gut gemacht Stefan und Sven. Ich bin stolz auf euch. Jetzt müßt ihr die MARLIN nur noch nach Curacao segeln. Dann gibt es den ersehnten Heimatrückflug.

Für heute waren optimale Bedingungen zum Kiten angesagt. Sogar für Micha. Wegen meines kleinen Umzugs fiel Kiten allerdings aus. Mehr und Meer begreife ich langsam aber sicher, dass dieser Sport für mich wohl eher eine MARLIN gebundene Sache ist. Kiten ist so dermaßen populär hier in Deutschland, dass es an den wenigen Tagen mit guten Bedingungen so voll an den Spots ist, dass es zumindest mir keinen Spaß macht. „Dir fehlt die Farbe und die Temperatur des karibischen Wassers, die Weite der Strände und natürlich die MARLIN mit dem sicheren Beiboot“, kommentiert Maya mein Gezeter in der Küche und nimmt ihr Buch wieder in die Hand. Die Sonne scheint auf unseren kleinen Balkon. Lars liegt unter dem Tisch. Seine Operation ist abgeheilt, die Halskrause braucht er nur noch Nachts.


Mitsegeln auf der MARLIN.

Wir müssen die MARLIN jetzt erst mal irgendwie erreichen. Dann wird die MARLIN ein weiteres Jahr in der südlichen Karibik bleiben. So bald es wieder vernünftige Flüge gibt, werden wir auch wieder Mitsegeln anbieten.


JOIN THE CREW



  • 21:00:00
  • 14.06.2020
  • 54°47.4405’N, 009°25.7622’E
  • -°/ -kn
  • Flensburg
  • Curacao
  • 20°C
  • VAR
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

June 2020
M T W T F S S
« May   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.