• Gewonnen. Wieder ZuHause auf der MARLIN
  • Fischtag
  • Wochenendausflug
  • Augen zu und durch
  • Das Flaggenproblem ist endlich gelöst
  • Ein neuer Stern am Himmel
Videos
  • German Carneval and the verschupfte Skipper
  • MayaLena Trickfilmkiste
 

morgendlicher Besuch

Commerson Delfine

06:31Die See ist weiterhin ruhig, die Lady zieht mit 4 Knoten gemächlich durchs Wasser, da kann ich auch schon die Wachen der ersten Nacht lesend verbringen. Nachdem ich alle Ankerplätze der Islas Estados auswendig gelernt habe, hole ich mir ein Stück Brot aus dem Küchenschapp und entdecke beim Blick aus dem Fenster einen Delfin. Schnell raus und keine Minute später sind es vier schwarz-weiße Delfine, die mit der Lady in der aufgehenden Sonne spielen. Hin und hergerissen überlege ich, ob ich die Mannschaft wecken soll und entscheide mich für Ja. Doch nur Maya sitzt bei meinem Ruf kerzengerade im Bett, der Rest entscheidet sich für Weiterschlafen. Soll uns recht sein und so sitzen wir eng aneinander gekuschelt zu zweit im Cockpit und beobachten die Tiere, die noch sicher 10 Minuten unsere Begleiter sind. .

Jetzt zieht der Früchtetee gegen die Kälte, Maya hat beschlossen mit Wache zu halten, anstatt wieder ins Bett zu verschwinden.

MS Iron Lady

Bleierne See

17:01 Am frühen Vormittag hat uns immerhin noch eine leichte Brise begleitet, aber nachdem wir uns nur noch mit 2 Knoten Richtung Süd bewegt haben, musste Johann ran. Kein Revier, in dem man jede Flaute aussitzt. Zum Dank blieb der Wind völlig weg, bleierne See. Die Kinder stört es am allerwenigsten, keiner ist seekrank, sie können lesen, Mails an ihre Freundinnen schreiben, malen, sogar die obligatorische Ipad-Stunde ist möglich, was will man mehr. Die Sonne scheint, es ist immerhin einigermaßen warm und regelmäßig werden wir besucht. Mal streckt ein Seelöwe den Kopf aus dem Wasser, ein Albatros paddelt gelangweilt neben uns her, zwischendurch kommen drei weitere Australdelfine zum Spielen vorbei und das Highlight des Tages: ein kleiner Singvogel. Der sitzt plötzlich, 80 km vom Festland entfernt, aufgeplustert auf der Reling und guckt neidisch auf unsere Reiswaffeln. Schnell basteln wir eine Vogelraststätte aus Eierbecher mit Wasser und ein paar Brotkrümelchen, doch leider war es nicht das Gefragte. Nach einer halben Stunde Rast verschwindet er so schnell und unbemerkt, wie er gekommen ist.



  • 17:01:00
  • 02.01.2012
  • 49°01.4700'S, 066°16.1724'W
  • 196°/5,6kn
  • South Atlantic / Argentina
  • Islas Estados / Argentina
  • 17°/1012hp
  • 5 kn/SE
  • 1m

LOGBUCH ARCHIV

January 2012
M T W T F S S
« Dec   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.