• In Mindelo zu…
  • Noch mehr Tec…
  • Stadtstreiche…
  • Alltag
  • Sonntagstauch…
  • High (Kava) L…
Videos
  • Dschungel
  • Liebe zum Me…
 

das liebe Geld

das liebe Geld

Endlich sind wir Millionaere! Waren heute in der Bank und haben 2 Millionen Rupien eingetauscht. Es ist zum Piepen, ich habe mich gefuehlt wie in irgendwelchen Gaengsterfilmen nach einem Bankraub. Die umgerechnet 200 Euro habe ich in Scheinen zu 10 und 50 Cent und Scheinen zu 5 Euro ausgezahlt bekommen. Stapelweise tausender und fuenftausender in der Tasche.
Hier wird nicht mit der Hand gezaehlt, jeder Schalter hat eine Zaehlmaschine und die ist auch dringend noetig. Hinter der Kassiererin an der Wand auf dem Regal stapeln sich die Banknoten, 2 mal 0,5 Meter Geldbuendel, nicht viel Wert natuerlich, aber es macht was her. Die Scheine scheinen zudem immer mal wieder ausgestauscht zu werden, denn natuerlich nutzen sie sich in den diversen Hosentaschen viel schneller ab, als Muenzen.
Meine Scheine sind neu, sehen aus wie frischgedruckt, nie benutzt, hoffentlich sind die echt. Vielleicht sollte ich sie erst ein bisschen zusammengeknueddelt ind er Tasche tragen, bevor ich sie benutze...

Sonst gibt es nicht vieln zu berichten, Besorgungen, Internetcafe, was eben alles so anliegt. Und wir haben unseren Lieblingsessenoplatz gefunden. Abends ist am Bemoterminal die Hoelle los. Rund um einen Haufen Biertische gibt es kleine Essenswagen, die per Hand geschoben werden wo Sate, Nasi oder Mie Goreng und Suppen verkauft werden. Fuer 40 Cent gibt es ein frisch zubereitetes Abendessen um einen herum quatschen und schnattern Familien, Kinder und Stundenten, die die aufkommende Kuehle geniessen.

Iron Ladys Kueche bleibt weiterhin kalt. Das ist gut, denn das spart Wasser, was wie gesagt schwer zu bekommen ist....



  • 21:00
  • 27.10.2004
  • 10°09.45S 123°34.57E, 0
  • Kupang/Timor
  • -
  • 27°C
  • S 1
  • -

LOGBUCH ARCHIV

October 2004
M T W T F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.