• home again
  • So was
  • Superaffentit…
  • Sonne, Mond u…
  • Adventsegeln …
  • Zur Lage auf …
Videos
  • Liebe zum Me…
  • Alles dreht …
 

Keine Gedanken an die Kollegen zu Hause

Aufbruch und Abdrift

Tja, der Chef (Übersetzung: Koch) ist mal wieder abgelenkt. Nein, diesmal spielt er nicht das Kellerkind und ist im Motorraum, sondern sucht Literatur und das Backgammon Spiel.

Es ist Montag, das Wochenende liegt hinter uns. Ein sehr anstrengendes. Nach der Ankunft am Samstag in Leknes und dem Ankern bei starkem Wind in einer kleinen Bucht bei Leknes, direkt neben dem Steg gab es mal wieder was richtig Gutes zu essen. Schweinefilet mit Kartoffeln, Brokkoli und einer genialen Rahmsoße. – Kostet natürlich extra ;) Ist Klar! Nach dem Festgelage beschließt der Heiko in die Stadt zu ziehen und der Rest kommt natürlich mit, weil er das erste Bier in der Surfer Bar ausgibt. Der Weg ist unklar, aber Google Maps sei Dank, ist der Weg schnell gefunden und allmähliche Passanten auch auf dem Weg in die Surfer Bar zeigen den Weg. Wir sind willkommene Gäste, zumal die halbe Stadt die Marlin bei Ihrer Ankunft bereits bestaunt hat und sich gerne mit den Weltenbummlern unterhalten will. – Ja, die Norweger (und besonders –innen) sind sehr offen und plaudern gerne, anders als die Deutschen… Einfach mal nach hier kommen und selbst erleben. Ein freies Plätzchen ist sicher noch da, zur Not wird Arveds Seemannsbraut „Genanker“ aus einer Koje geworfen um Platz zu schaffen ;)

Leider ist bereits um 3 Uhr Schluss. Pünktlich. Und wir sind mal wieder die letzten die raus gekehrt werden. Der Rückweg zur Marlin entschädigt mit einem grandiosem Sonnenaufgang um 3 Uhr morgens. Wir setzen uns nochmal kurz aufs Deck, genießen den Sonnenaufgang bei einer Runde Rammstein. Doch wo ist der Skipper?! Der ist in die Koje gefallen. Um 5 Uhr ist auch für uns Schluss. Gott sei Dank,- der Sonntag ist zum Entspannen da. Ausschlafen! Rumgammeln! Das Wetter ist auch nicht so toll. Abends schauen wir (leider) nicht den Tatort, sondern nur den Polizeiruf. Ein Stück Deutschland im Ausland.

Heute, gemütliches Aufstehen und weiter ziehen oder zumindest raus aus Leknes. Aber nein, der Anker hat sich unter einer alten Kette am Grund verharkt. Diese Stadt will uns nicht loswerden. Ich muss mich um meine Flugumbuchung kümmern und verbringe ca. 1 Std. in der Warteschliefe. Der Wetterbericht für die Weiterfahrt nach Spitzbergen sieht gut aus. Nein, dieses Land möchte nicht das ich gehe, es möchte das ich weiter hier bleibe. Aber die Kollegen warten ja schon auf mich, rede ich mir ein… Wir hantieren und röddeln. Den Anker kriegen wir frei, motoren aus dem Fjord und setzen die Segeln. Nach kurzer Zeit machen wir eine Wende und fahren wieder Richtung Küste. Wir suchen uns eine schöne kleine Bucht und ankern direkt vor einer Hafeneinfahrt. Arved und ich machen das Dingi klar, setzen nur den kleinen Motor drauf um die kleine Halbinsel zu erkunden.

Der Skipper macht in der Zwischenzeit die Vorbereitung für das Abendessen. Mit der Knochensäge. Heute wird es blutig! Wir kommen zurück. Der Skipper strahlt und schickt uns die Grillutensilien suchen. Mit alle Mann geht es auf die Insel zurück. Mit angeschwemmten Euro-Paletten wird ein Feuer gemacht und die ca. 500 gr schweren uruguayischen Steaks werden zusammen mit Folienkartoffeln gegrillt. Der Skipper hat uns mal wieder was tolles gezaubert. Wir sind satt und glücklich. Mal wieder. Der einsetzende Regen zwingt uns unseren tollen Grillplatz zu räumen und auf die Marlin zurück zu kehren. Sie empfängt uns mit ihren warmen Inneren Werten. 20 Grad. Da macht es Spass nach Hause zu kommen. Bei einem Glas Rum und einer Episode „Der Seewolf“ lassen wir den Tag ausklingen.

Heiko



Mitsegeln auf der MARLIN? Ab Bodoe kannst Du mitsegeln in den Lofoten und eventuell weiter nach Spitzbergen. Im Juni-July kannst Du Spitzbergen mit uns erkunden. Plätze sind noch frei… www.sy-marlin.de/mitsegeln AIS Life schaust Du hier. Was und wie viel Tracking über das AIS Netz bringt. Der direkte Link auf die AIS Meldungen der MARLIN MARLIN on AIS Life! Du willst selber einen AIS Transponder um die Position Deines Bootes über das Internet zu sehen? LUNATRONIC hat den besten AIS Transponer als eigenständiges System

 






  • 22:00
  • 11.05.2015
  • 68°06.9300'N, 13°47.7300’E
  • -.°/-kn
  • Steine / Norway
  • Crusing Lofoten / Norway
  • 9,7°/999.9 hpa
  • E/5kn
  • - m

LOGBUCH ARCHIV

June 2016
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« May    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.