• Never more.
  • Neue Mitsegle…
  • Wer knuspert …
  • Fünf Mimosen…
  • Fünf Mimosen…
  • Roman
Videos
  • Die Capitana…
  • Ruhepause
 

Traum & Realität

Es ist wirklich wahr.

Wir sind ja manchmal etwas unmotivierter, mal schwer motiviert. Ich meine beim bloggen, schreiben, filmen und fotografieren. Die letzten Tage bin ich eher unmotiviert. Nathalie übertrifft sich jeden Tag in ihrer zweiten Bestimmung als Lehrerin. Vorgestern war es die zwei australische Freundinnen, die entsprechend mit Schule auf Englisch gemacht haben. Gestern waren es zwei österreichische Freunde. Nach der Schule ist Spielen, Schwimmen und Strandleben angesagt. Ist ja auch total toll, dass die Kinder sich so wohl fühlen auf’m Kutter. Ich finde es manchmal allerdings extrem langweilig, wenn es sich im Familienleben nur noch alles um die Kinder dreht. Eltern können manchmal so langweilig sein. Inklusive mir selbst ;-)

Das Problem mit der Unterbodenwäsche ist nun auch gelöst. Auf dem morgendlichen Netz auf Kanal 66 erstehe ich einen gebrauchten Lungenautomat und eine kleine 5 oder 7kg Tauchflasche. Die musste ich zwar erst prüfen und stempeln lassen, aber das ist jetzt erledigt und ich habe genug Tauchausrüstung um Schraube und UW Schiff von den lästigen karibischen Gewächsen zu reinigen.

Ansonsten habe ich die Zeit mit dem Warten auf die Batterien überbrückt und ein paar Planken lokales Hartholz besorgt um einen Boden und Regale in den achterlichen, begehbaren Locker einzubringen. Seit zwei Tagen sitze ich in meinem kleinen Kabuff und säge und säge, hämmere und schraube. Der Boden liegt, man muss nicht mehr zwischen den Spanten herumkraxeln und sich an den scharfen Alukanten die Haut aufkratzen. Das Grundgerüst des Backbord Regals steht. Da fehlt jetzt noch der Regalboden. Am Heck zur Badeplattform gibt es eine Tür durch die dann später die Lebensmittel eingeladen werden können. Die verschafft mir jetzt vor allen Dingen frische Luft. Ich genieße 220 V zu haben, für Stichsäge, Staubsauger, Bohrer und Licht. Danke noch mal an Rene für die Hilfe bei der Fischer Panda Generatorinstandsetzung.

Die Woche hat aber auch total mistig angefangen. Ich habe mich mit unserem Webprogrammierer überworfen. Totale Sackkasse. Da ging nichts anderes mehr als Trennung. Komischer Weise gab es dann auch noch einen Hackerangriff auf unseren Webserver, sogar auf meinen lokales Macbook am gleichen Tag und dank unseres Webmasters und der der Hilfe von Peter Mack konnten wir eine Sicherung vom letzten Tag einspielen. Ich hatte vielleicht nen Hals. Unglaublich. Jetzt suchen wir für die Zukunft einen neuen Webprogrammierer für Wordpress und CCS. Irgendjemand unserer Leser dabei, der Lust hätte das zu übernehmen? Ein paar Änderungen gibt es ja doch immer wieder. Bitte melden!

Da kommt Freude auf: Gestern Nachmittag sind tatsächlich 8 neue NSB, AGM 100 AmpH Batterien für den Bauch der MARLIN angekommen. Das hat ordentlich gedauert, drei Wochen mit dem Schiff, weil es sollten genau diese sein, keine anderen. Die gab es nur in den UStaaten und 300 kg mit dem Flugzeug, das kostet so viel wie die Batterien selber. Auf jeden Fall stehen die jetzt vorm Boot und wir verlegen für einen Tag in die Marina. Da es dieselben Batterien wie vorher sind, heißt das hoffentlich: Alte Batterien raus, neue rein. Keine neuen Kabel und nix. Ich bin gespannt. Wer sich zum Thema AGM Batterien noch ein bisschen schlau machen will. http://www.battery-usa.com/Catalog/NSB100FT.pdf Die Hoffnung ist klar. Etwas mehr investieren und hoffentlich 8-10 Jahre davon was haben und dadurch Geld sparen. Acht Batterien auswechseln ist ja nun auch nicht mal so eben gemacht. Eine Elektronik, die die Batterien abschaltet bei Low Voltage, die fehlt noch. Denn Tiefenentladung, ist genau das was auch diese Batterien zerstören könnte. Muss ich noch mal drüber nachdenken.



  • 14:47
  • 20.06.2013
  • 11°59.9048'N, 61°45.5530’W
  • -
  • Prickley Bay/Grenada
  • St.Vincent and the Grenadines
  • 30°
  • 11kn/E

LOGBUCH ARCHIV

June 2013
M T W T F S S
« May   Jul »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.