• Wahlen
  • Micha lernt K…
  • Micha lernt K…
  • Micha lernt K…
  • Tahiti rund
  • Krankenhaus
Videos
  • Turtels Isla…
  • Tortillaschl…
 

Enjoying Life

Ruhe kehrt ein

Der zweite Tag: „Micha allein zu Haus!“, ist fast zu Ende. So geht das. Ich genieße meine Vorkoje für mich alleine, den Salat, die letzte Flasche Wein, die Stefan für mich versteckt hat und arbeite ab. Eine lange Liste von Mails hat sich aufgestaut und eine neue ToDoListe am Kartentisch entsteht. Es ist nichts dringend notwendig zu tun, außer das Wetter anzubeten, dass es mir Wind aus der richtigen Richtung schickt und das sieht gut aus. Es bläst bis 12:30 mit 35 Knoten aus Süd, das die Fender am Steg platt gedrückt werden und ich telefoniere via Skype und der LunaWlan stundenlang mit Nathalie und meinem Papa. Alleine, ohne Crew im Hintergrund, ohne Termine, ohne Aufgaben, einfach so. Ja, es kann auch alleine zu Haus, wunderschön sein. Am Abend kommen Jaques und Marc. Jaques will mit seiner 36 Fuß alten Amel nun doch um Kap Horn, wie all die anderen Segler hier im Hafen. Mir geht nur durch den Kopf: „Na, dass können wir mit der LADY doch auch, Nathalie…“, aber ich hab meinem Papa doch versprochen nicht um Kap Hoorn zu segeln, aber der meint am Telefon dann: „Nur durch den Beagle Channel“. „Aha“, so ändern sich die Meinungen. Auf jeden Fall braucht Jaques ein Iridium Telefon, für Wetter und e-mail. Verkaufe ich ihm ja auch gerne. So geht denn die alte Diskussion wieder los. Das Auf- und Abwägen von Vor- und Nachteilen, der beiden System. Hat einer das eine System, steht er dazu, hat einer das andere, so steht er dazu. So ist das mit den Seglern. Wir gehen auf die LADY und ich zeige ihm die die ganze Anlage, mit LunaPC, LunaWlan, AIS und Gribwetterkarten auf OpenCPN und meinem IC706mkIIg, mit PTC-IIusb und Airmail, mit integriertem GPS und GPS Splitter, so dass er alle Programme gleichzeitig offen haben kann, mit NMEA Steuerausgang zum Autopiloten, so das OpenCMS das Boot von einem zum anderen Wegpunkt steuert, die ich von unten am LunaPC am Bildschirm verschieben kann. Mark übersetzt alles in Französische. „Oh, Ah!“ Jaques kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. „Ja, morgen bekommst Du Dein Angebot. Pas de problème !

Ich erinnere mich an einen der letzten schönen Abende mit Stefan, als sich die nette Dame auf dem Bild neben mich setzte, wir wollten grade eine gute Flasche Malbec, Escorihuela Gascón trinken, und mir ne Kassette über ihr Leben ans Ohr klebte. Ganz schön draufgängerisch, bestellte sie sich einen Whiskey on the Rocks, steckte sich eine Zigarette nach der anderen an und fummelte mit der anderen Hand immer auf meinem rechten Oberschenkel, so dass ich ihre Hand mehrmals freundlich auf ihren Oberschenkel zurücklegen musste. Die jungen Mädchen auf der Strasse sind nicht so anhänglich, da bekommt man aber eher schon mal ein nettes Lächeln zurück oder auf die Frage nach dem Weg, der Uhrzeit oder dem Wetter von morgen ;-) oder ein Small Talk über das Wohin, Woher und Warum entwickelt sich. Jetzt wo ich alleine bin, bleibe ich schon öfters mal etwas länger bei der netten Verkäuferin in der Konditorei oder am Gemüsestand, beim Weinhändler stehen. Man kennt mich ja schon. Ich winke dem Jungen von der Wäscherei und überhaupt ist es echt nett hier in Mar del Plata, ich muss schauen, dass ich hier weg komme, bevor wieder anfange mir Gedanken zu mache, ob ich nicht doch noch mal ne kleine, feine Werbeagentur in Buenos Aires aufmache und die Wochenenden auf der LADY in Mar del Plata verbringe, im Sommer mit Gästen nach Ushuaia und zurück segel. Upps, schon passiert. Ja, man darf ruhig merken, dass es mir hier gefällt. Freu mich auch schon wieder auf Uruguay.






  • 23:00:00
  • 08.12.2010
  • 38°02.4690'S, 057°32.2960'W
  • -°/-kn
  • Mar de Plata, Argentinia
  • Colonia, Uruguay
  • 23°/999hpa, stars
  • 12°
  • 0kn/VAR
  • 0m

LOGBUCH ARCHIV

May 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.