• Estland appro…
  • Estland appro…
  • Ich habe Kett…
  • Backround
  • Landfall in d…
  • Kuchenbudenpa…
Videos
  • GEGENWIND
  • Rauf und Run…
 

Alterserscheinungen

Mein Generator

Frag ich mich natürlich: Der Generator in mir oder auf der LADY. Gut, es war der Generator der LADY. Im Heck der LADY muss eine kleine Stelle entrostet und gestrichen werden. Dafür brauche ich den Staubsauger. Strom dafür macht der alte, blau angemalte, Generator. Doch heute nicht. „Ich mag nicht mehr“, verkündet er mir. In Südafrika hat er noch BrumKnatterBrum gemacht, jetzt macht er nur noch Brrrrrrrr. Nachdem ich, wie gewohnt zwanzig Mal die Zündkerzen rein und raus geschraubt habe. Brrrrrrrr. Ich werde fast wütend und fange an den Vergaser in seine Einzelteile zu zerlegen. Dauert halt. Es wird schon dämmrig. Vergaser eingebaut – BrumKnatterBrum!

Mein Seelengenerator stottert auch nen bisschen. Ich will eigentlich weiter. Bin heute aber erst mal nach Abraao zurück. Regen. Den ganzen Tag. Boot und Regen ist irgendwie schlimmer als Wohnung und Regen. Durch die Enge ist man irgendwie eingesperrt. Ich habe keine Lust schwimmen zu gehen. Außerdem vermisse ich meine Töchter und Nathalie natürlich auch.

Nach dem Testlauf baue ich wieder alles zusammen und starte wieder. BrKumBraKaputt. Genau. Die Mechanik des Startseils verklemmt sich, der Motor dreht weiter und macht den Rest. „Amen!“ Das wars. Eigentlich brauche ich gar nichts mehr aufschrauben. Kleine Plastikteile, geschreddert, fallen unten aus dem Gehäuse. Natürlich mache ich es trotzdem. Da gibt es nix mehr zu reparieren. Nach einem kurzen Gedenkbier schaube ich eine Keilriemenscheibe auf die Kurbelwelle und wickele das Startseil darum. Anziehen und Brrrrrrrr. Nun ja. Nicht elegant, aber es geht. Aber der Motor läuft unruhig und geht wieder aus. Ich denke mal es ist Zeit für ein Abschiedsgebet. Es ist einfach die Zeit gekommen für einen 2KW Inverter. Bestell ich und mit DHL ist das in zwei Tagen hier. Hähhä. Nicht in Brasilien! So was ist quasi immer impotiert und mit bis zu 90% Zoll belegt. Es ist dunkel. Schlafen wir mal drüber.

So vergehen die Tage, ohne das ich wirklich erfolgreich bin. Ich hüpfe auf der Stelle und komme irgendwie nicht voran. Aber genau so war es ja schon immer. Hat sich nix geändert und wird sich auch nix ändern. Das ist eben Bootsleben. Und ich wollte es ja nicht anders.



  • 18:10:00
  • 08.09.2010
  • 23°08.3230'S, 044°09.3979'W
  • 0°/0kn
  • Abraao, Ilha Grande, Brazil
  • Argentinien
  • 24°/1021hpa
  • 19°
  • 3kn/SE
  • 0m

LOGBUCH ARCHIV

September 2010
M T W T F S S
« Aug   Oct »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.