• Männertörn mit der MERLIN
  • Uebelkeit
  • Vier neue Nasen an Bord für die Atlantiküberquerung
  • Schon wieder ein neues Zu Hause
  • STURM 2ter Tag
  • Meine grosse Schwester hat Geburtstag...
Videos
  • Durch’s Auge des Tiefs
  • Leere in mir
 

Back in the water

Back in the water

Alles prima, ich schufte wie ein Tier um heute wieder ins Wasser zu kommen. Ich mache wirklich alles an der Steuerung was mir zuwider war. O-Ring ins obere Teflonlager des Ruderpinnenschafts einsetzten, damit es dort nicht mehr reinregnet. Die Pinne so verkuerzen, dass sie nicht mehr mit der Windfahnensteuerung an die Reling schlaegt und das Uebertragungsgestaenge so ausarbeiten, dass der Ruderanschlag am Kiel der letzte Punkt der Kraftaufnahme ist, wenn ein dicker Brecher von der Seite kommt. Ja, man koennte es auch als Arbeiten bezeichnen um das Gewissen zu beruhigen. Der Auspufftopf muss wieder rein, was eine elendige Arbeit ist, die Isolierung des heissen Auspuffs der Lady wieder dran und die Motorsteuerung justieren. Wenn ich nicht eh schon schwitzen wuerde, jetzt wuerde ich damit garantiert anfangen.

Gegen vier Uhr bin ich fertig, die Jungs haben draussen Antifouling aufgetragen und es sieht aus als wenn es jetzt ins Wasser gehen koennte. Nur eben bezahlen. Die Rechnung ist natuerlich unvergleichbar hoeher, als der Manager vorher kalkuliert hat. Hatte ich schon im Urin. Meine Nachfragen kann er nicht beantworten, er haengt am Telefon und kann nicht gestoert werden. Ich beisse in den sauren Apfel. Mir bleiben 10 Dollar uebrig und die Jungs schnallen die Gurte unter die Lady. Der Kran rummst. Nicht gerade vorsichtig wird die Lady ins Wasser gesetzt. Ich weiss nicht, ob ich je jemanden empfehlen wuerde diese Werft zu besuchen. Aber egal. Ich springe ueber die Reling, endlich wieder ein Grinzen im Gesicht. Frei. Doch eine Stunde spaeter am Ankerplatz sehe ich die Bescherung. Durch die grobe Art der Behandlung haben die Gurte das neue Antifouling abgeschrubbt. Zumindest an den Seiten. Ich bekomme schlechte Laune, richtig schlechte Laune und beim Gedanken daran am Montag wieder zum Manager zu muessen noch schlechtere Laune. Ich geh mir jetzt fuer 10 Dollar ein oder zwei Biere trinken. Ich denke ich habs mir verdient.



  • 21:00
  • 04.08.2006
  • 04°37.51S, 055°04.41E
  • Victoria/Seychellen
  • -
  • 27°C
  • 1-2 SE
  • 0

LOGBUCH ARCHIV

August 2006
M T W T F S S
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.