• Zurück aus dem Cubanischen Trinidad
  • Neuer Versuch
  • Mindelo, Sao Vicente im Anschlag
  • Kein Bock mehr!
  • Time for new Adventures
  • Lena wird 12 Jahre alt
Videos
  • MARLIN aus der Luft
  • Überflieger
 

Da fliegt sie einfach weg die Capitana

Da fliegt sie einfach weg die Capitana

Fuenft Wochen traurige Logbucheintraege? Natale ist wech nach Sockenland. Lady und ich nun alleine in Bali. Na was das wohl geben wird? Wissen wir beide im Moment selber noch nicht. Lady wackelt traurig mit der Mastspitze, Micha trinkt ein Glas Reiswein meer und der Anfang ist doch schwerer als gedacht. 24 Stunden am Tag zusammen, das macht schon ne ganze Menge Gewohnheit aus, die jetzt fehlt. Aber es ist ja nicht so, dass mich keiner liebt, alle Moskitos sind dageblieben.

Ich will dann Einhand gen Norden, nach Singapur, gegen Strom, Wind und mit den Piraten. 1000 Meilen, motoren, wahrscheinlich. Die Crew hat sich auch eingestellt, nach ein bisschen Wackeln an den Steckern, faehrt unser Radar wohl auch mit, der Warnsektor wird mich dann wecken, bevor ich unter die Tanker komme, Strom beim Motoren sollte ja genug da sein.

Doch so schnell geht das nicht. Die To-Do-Liste ist mal wieder lang, vor allen Dingen der Skipper ist mal dran. Die Last mit den tropischen Geschwueren hoert nicht auf. Die neuesten Dinger sind an der Kniescheibe und das ganze Bein drohte dick und rund zu werden. Bali hat westliche Krankenhaeuser und jetzt kommt eine Gewebeprobe auf den Naehrboden, die moderne Medizin kann jetzt mal zeigen was sie kann. Und, weil wir gerade dabei sind, Generalinspektion des Skippers ueber Vierzig. Blut, EKG, X-Ray... Hoffentlich ist da nur nen Oelwechsel faellig und nicht mehr. Nen bisschen unruhig bin ich ja schon, seit fuenf Jahren war ich unverantwortlicher Weise nicht beim Arzt und natuerlich drueckt der Schuh hier und da. Die ganze Prozedur dauert natuerlich nen paar Tage, also nix motoren nach Singapore, sondern Muecken totschlagen in Bali. Ist ja auch ne Alternatiove. Jetzt hab ich gerade ne Muecke beim Haemmern auf der A-Taste erwischt. Unglaublich aufdringlich, diese Viecher.



  • 22:31
  • 11.12.2004
  • 08°44.42S, 115°12.80E
  • Serengan/Bali/Indonesia
  • -
  • 30°C
  • SW VAR
  • -

LOGBUCH ARCHIV

December 2004
M T W T F S S
« Nov   Jan »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.