• Fishing for a…
  • Fort-Bewegung
  • Nemo gefunden
  • Experiences
  • Sailing Pilot…
  • Rolly Holly
Videos
  • Unser Buch â…
  • Buenos Aires…
 


Die RAPA NUI

14:27 Es ist 33 Grad im Schatten. Ich merke es schon gar nicht mehr, so habe ich mich daran gewoehnt. Natale ist in der Stadt und macht Besorgungen, ich tue das gleiche hier in Chaguaramas. Wir sind beide aufgeregt, dass es bald weitergeht. Zu lange hat uns Chaguaramas in seinen Faengen gehalten, viel zu viel Geld haben wir hier gelassen. Eigentlich sollten wir ruhig nochmal 2000 Meilen an einem Stueck segeln. Das wuerde unserer Bordkasse bestimmt gut tun.

Die RAPA NUI habe ich schon einmal am 17.01.02 als daypic gesendet. Gestern konnte ich meine Neugier nicht hinterm Zaun halten. Hans ruderte in Sprachweite an der Lady vorbei und schnell war ein Kennenlerngespraech verabredet. Gegen Abend haben wir uns dann auf der RAPA NUI getroffen. Jeff der australische Segler, die drei Kinder von Hans (deutsch) und Katrin (suedafrikanisch) sitzen auf der Plattform zwischen den Ruempfen. Kein Chrom, keine Elektronik, den achterlichen Baum hat Hans vor ein paar Tagen im angrenzenden Wald geschlagen, weil der alte verrottet war. Wir essen Kuerbissuppe mit selbstgerauchertem Speck, die Kinder geben laut Gas und zischen herum.

Die RAPA NUI ist seit ca. 9 Jahren unterwegs. Viel Zeit davon auf und um Madagaskar im indischen Ocean. Die Kinder werden auf dem Boot gross und ueberhaupt bin ich sprachlos von der Atmosphaere auf dem Boot und fuehle mich mit meiner Digikamera fast etwas fehlplaziert, zwischen den grob geschlagenen und gebauten Holzruempfen, dem polynesischen Rigg. Hans beginnt mir das raeuchern zu erklaeren, driftet ab und beschreibt die Jagd nach freilaufenden Ziegen und Schweinen auf unbewohnten Inseln, dem Schlachten und ueberhaupt. Ich will zurueck auf meine Lady, bin begeistert, aber auch ueberfordert, fuehle mich wie ein Greenhorn, dass gerade zum ersten Mal das Licht der Segelwelt erblickt.

08:05 Letzter Tag in Chaguaramas, die Einkaufsliste muss weiter abgearbeitet werden und das wichtigste: Ausklarieren!

Wir haben noch keinen passenden Zauberstab gefunden, Ruediger! Die Fliegenklatsche und der Handfeger funktionieren schon mal nicht! Wir ueben weiter…
Ohne Zauberstab und den damit verbundenen Dollarsegen lasse ich meinen Michi auf dem Boot, auch wenn er heute rasiert ist. Stattdessen werde ich mit weiblichem Charme versuchen ohne weitere Ausgaben und Verzoegerungen die Erlaubnis zu erhalten, dieses Land segelnd zu verlassen ;-)




  • 08:05
  • 25.01.2002
  • 10°40.66'N, 061°38.52'W
  • Chaguaramas/Trinidad
  • -
  • 25°C
  • 2-4 NE
  • -

LOGBUCH ARCHIV

January 2002
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.