• Abschied
  • Enthuellungen
  • Prioritäten
  • Jetzt sind si…
  • Überfahrt na…
  • Moorhuhnjagd
Videos
  • Und wir nann…
  • Angekommen
 


Mal wieder Nachtschicht

22:53 Die Stroemung setzt endlich Nord und wir fliegen im Tiefflug an Port Kelang, dem Hafen von Kuala Lupur vorbei. Klar kommt das bisschen Wind genau auf die Nase, wie immer halt. Fischernetze ueberall, dass Natale und ich 2 Stunden lang gemeinsam in die Nacht starren mussten. Wir wissen jetzt auch, dass die Fischernetzte beleutet sind, damit die Fischer sie wiederfinden. Nicht als Warnung. Nee, warum auch. Also sparen sie und beleuchten nur eine Seite der Treibnetze, die an Bojen im Abstand von ein paar Metern an der Wasseroberflaeche gehalten werden. Es gibt nur eins: Augen auf, Gang raus, wenn man drueberfaehrt. Bis jetzt klappt es so. Also. Ich wieder auf Wache.

21:05 Wir tuckern mal wieder durch die Nacht. Heiss ist es unter Deck, draussen angenehme Kuehle mit der Brise von vorne und dem Fahrtwind, aber hier unten sammeln sich Hitze und Feuchtigkeit. Das hat man fast lieber Wache, als sich ins schwitzige Bett zu legen…
Wieder viele bunte Lichter, die altbekannten Neonroehren der Fischer, die aber zur Abwechslung heute noch rote Blitzlichter mitgebracht haben…
Ueber der Kueste haengt eine dicke grau-braune Dunstwolke. Waldbrand? Industriesmog? Keine Ahnung, gesund sieht es nicht aus…

16:23 Wir haben die Marina verlassen, bevor wir einen Koller bekommen. Veronica aus dem Office hat uns zwar noch einen unschlagbaren Preis genannt um dort ein Jahr zu liegen, doch das wollen wir ganz bestimmt nicht. Port Dickson war nicht gerade das Highlight unserer Reise. Die geht dann weiter Richtung Nord. Hoch am Wind, der Daimler tuckert mit 1000 touren und hilft der segelnden Lady beim Hoch am Wind Kurs durch die Sandbaenke. Naechster Stopp ungeplant. Im Moment hoffen wir einfach das der Wind nicht auf Nord dreht. Es ist diesig und das ist gut, so bekommen wir nicht den vollen Sonnepower von oben ab. Lasy days, die Stimmung ist wieder oben, der Mutti geht es gut, der Bauch ist inzwischen im achten Monat und sieht aus wie ne reife Orange. Kugelrund. Beeindruckend. Ab und an drueckt ein Fuss raus, der Hintern quetscht sich unter die Rippen und es lebt, eindeutig, das Alien.






  • 16:23
  • 23.03.2005
  • 02°31.593'N, 101°43.06E
  • Malaka Street/Malaysia
  • Pulau Penang/Malaysia
  • 30°C
  • 2-3 W
  • 1

LOGBUCH ARCHIV

April 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Mar    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.