• Minikosmos IR…
  • Horch, was ko…
  • Lust und Frus…
  • Kitsch
  • Kanalinseln q…
  • Schon mal in …
Videos
  • Wolken über…
  • Losgesegelt …
 

Monday in Black

Richtig daneben

Gibt es ja die Tage. Gestern am Strand gewesen mit den Kindern. Ich stehe ja nicht so auf Strand. Die uruguayische Sonne erledigt mich kurzerhand. Heute Morgen fühle ich mich dann total erschlagen. Nathalie und die Kinder sind da unempfindlicher. Da hilft nur kalt duschen und hoffen das die alten Knochen und Gelenke wieder anfangen zu leben. Geht auch. Da gehe ich zurück auf die LADY und an der französischen CACHOEIRA vorbei. „Moment mal, die sind doch erst seit ein paar Tagen wieder im Wasser mit ihrer Ovni. Haben die sich beim Malen mit der Wasserlinie vertan?“ Das Unterwasserschiff ist nicht zu sehen. Keiner an Bord. Da läuft die Chica von der Marina vorbei. „Könnt ihr mal nen paar Leute schicken? Das Boot aufbrechen und ne Pumpe reinlegen?“ „Wieso?“, schaut sie mich an. „Nun, der Kahn ist vollgelaufen!“ Eine halbe Stunde später ist eine Traube von Helfern, Schaulustigen und Prefectura auf dem Kai. Der GAU ist passiert. Wegen dem schlechten Wetter haben die Franzosen sich für ein paar Tage Landgang gewährt. Und? Ein Ventil vergessen. Ein Ventil vergessen. Ein Ventil, wo der Schlauch dahinter wohl undicht war. Mist. Mit jede Menge Pumpen ist das Wasser dann schnell raus und die CACHOEIRA im Travellift und an Land. Glück gehabt. Doch Glück ist immer relativ. Was man von außen nicht gesehen hat, das Wasser stand innen wohl schon einen Meter hoch. Motor unter Wasser, Batterien, Elektronik, Matratzen, einfach alles im Arsch. Was lernt man daraus. Immer schön alle Ventile zu. Die Franzosen tun mir wirklich leid. Das war’s dann wohl mit Patagonien. So schnell kann’s gehen.

Doch ich bin heute auch nicht besser. Hermann hat mich gefragt ob ich den Power Regler an seiner Lichtmaschine anschließen kann. Das entsprechende Kabel an der Lichtmaschine ist schnell angeschlossen, aber beim Anschließen des Reglers, kann ich nur feststellen, dass diese noch nicht einmal mehr Pieps macht. Ob der Regler nun vorher schon kaputt war oder durch meine Hilfe, wer weiß es und ich habe es vorher nicht getestet. „Hätte, Hätte, Fahrradkette!“ Der derzeitige Standardspruch auf der LADY. Hermann nimmt es mit Fassung. Ich ärgere mich grün und blau. Na, da muss ich dann in Mar de la Plata noch mal dran, wenn ich die Schaltpläne vom Hersteller bekomme. Zumindest lädt der Regler wieder so wie vorher. Lassen wir diesen Montag am besten mal Montag sein. Morgen kann es nur besser werden.






  • 19:33:00
  • 28.11.2011
  • 34°52.5100'S, 055°16.8600'W
  • 0°/0kn
  • Piriapolis / Uruguay
  • Mar del Plata / Argentinien
  • 28°
  • 10kn, SE
  • 0 m

LOGBUCH ARCHIV

December 2017
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.