• sexy coconuts
  • sightseeing
  • Traumsegler
  • Traumsegler
  • Steht unsere …
  • Im Wahn
Videos
  • Dani live! I…
  • Unser Buch â…
 

Angriff der brasilianischen Killerwespen

Kammerjäger gesucht

Da sind wir jetzt im Land der Anacondas, Riesenleguane, Brüllaffen und Kakerlaken. Doch was bereitet uns die größten Probleme? Unser Wespennest im Mast. So lange wir stillhalten, brav Schränke einräumen und Schoten mit dem RaabKärcher von Dreck befreien, halten auch die Wespen still. Doch wehe Micha zuppelt mal ein bisschen an einem der Fallen, die durch den Mast gehen, dann drehen die Kollegen da drinnen durch und versammeln sich in Windeseile zum Angriff. Da bleibt nur noch die Flucht nach vorn, Micha rennt, die Wespen im Schwarm hinterher. Gesehen habe ich es nicht, nur die Wunden der Schlacht. Micha hat ne dicke Lippe, allergisch gegen Wespengift, leider hat ihn auf den letzten Metern noch eine erwischt.

Glücklicherweise ist die Bordapotheke schon ausgepackt und eine ordentliche Dosis Cortison wird mit Wasser heruntergespült. Und jetzt? Ist guter Rat teuer. Wir wollen segeln, aber jede weitere Aktion Richtung Segelfähigkeit, wird den Wespen nicht gefallen. Segel hochziehen, Fallen aus dem Mast ziehen um die zu waschen, Mast von grünem Tropenschlier befreien, all das ist nur noch mit Schutzanzug zu bewältigen. Es ist vollkommen klar, das friedliche Zusammenleben von uns und den schwarz-gelb gestreiften Monstern hat keine Zukunft. Einer muss raus, und das sind garantiert nicht wir, denn wir haben bezahlt.

Winston ist die gute Seele der Marina, nach Schilderung des Problems kommt er auch gleich mit Insektenvernichtungsmittel angeradelt, aber ehrlich gesagt bezweifle ich, dass ein bisschen Chemie am Mastfuss die Mistviecher zum Auszug bewegen wird. Die Feuerwehr ist hier zuständig für ernste Wespenprobleme, doch die hat keine Zeit, zumindest nicht heute, und nicht morgen. Abends und Nachts schlafen die Wespen, sagt Winston, und da es gerade dunkel wird, beschließen wir das Problem, bzw. die Lösung desselbigen auf morgen zu verschieben, wir sind ja schließlich in der Karibik.

Michas Lippe ist wieder abgeschwollen, ganz manierlich sieht er jetzt wieder aus, und spricht auch normal. hat jemand noch ne Idee, wie wir der Lage Herr werden könnten? Professionelle Kammerjäger vor!






  • 21:42
  • 16.02.2013
  • 05°39.5374'N, 055°03.8481’W
  • -
  • Waterland Marina / Paramaribo / Suriname
  • Trinidad
  • 28° / day and night long / 99% Hum
  • 0-10 kn / NE
  • 0 m

LOGBUCH ARCHIV

August 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.