• Kontrastprogr…
  • Stromausfall
  • Unstressed
  • Fischverbot!
  • Mein Leben in…
  • Segelvorberei…
Videos
  • Nachtleben
  • Wieder anne …
 

Kofferfisch „El Loco“

Maxim im Perti Heil Fieber

“Micha? Darf ich angeln?“ Maxim steht mit cooler Sonnenbrille vor mir im Cockpit. Kann ich bei so einer schönen Sonnebrille Nein sagen? Im Regal der aktuellen Kinderkoje liegt Maya’s Angel. „Na klar. Hol mal Maya’s Angel“ Sie wird schon nichts fangen, geht mir durch den Kopf, weil filetieren muss ich den Fisch dann doch wieder und das einarmig. Geht schlecht.

Noch in der Dunkelheit kommt der Hafenmeister in Cienfuegos an Bord, um uns unsere Pässe zu bringen, um zu schauen wie viele Cubaner wir verstecken, die wir als Flüchtlinge im Storageroom mitnehmen und natürlich um einen Cafe zu trinken. Ich bin nervös. Wir legen ab mit neuer Crew. Diesmal Familie mit zwei recht jungen Kindern und ich als Einarmsegler. So ganz wohl ist mir bei der Sache nicht. Wir haben ein Wetterfenster mit kaltem Nordwind und ich erwarte ordentlich Wind draußen. 6-7bft wird es geben, murmel ich mir in die Tasche. Der Charterkai ist mal wieder voll. Die dürfen bei dem Wind nicht raus. „Wir setzen das dritte Reff im Groß.“ „sonst nix?“, schaut mich Christian an? Maren’s Augen kümmern sich jetzt schon um die Kinder. Kenn ich alles. Nur nicht… eben einarmig. Wir setzten das Segel mit der Elrekrowinsch, Chris geht in den Wind. Acht Knoten Fahrt. MARLIN eben. Es wird mehr und mehr Wind. „…und was machen wir wenn mehr Wind kommt!“ „Kommt nicht!“ Die Wellen werden immer höher, den Kindern wird schlecht und müde. Ausnahmsweise dürfen sie im Pilothaus einschlafen und ihr Seekrankheit verpennen. „Nimm eine Hand an eine Speiche des Ruderrads. Fühlst Du den Ruderdruck? Das ist die MARLIN. Jetzt leicht dagegendrücken. Da zeigt Dir das Schiff wo es hin will, bei der Besegelung.“ Christian hektische Ruderausschläge beruhigen sich. Er fängt an zu lächeln und entspannt sich. „Ah. Jetzt hat es Click gemacht.“ „O.k. Dann leg ich mich mal ne halbe Stunde hin.“ Chris und Maren reiten durch die aufgewühlte See mit 9 Knoten Richtung Leuchtturm. Alles gut.

“Rrrrrrrrrrrrr“, stehe ich mit Chris in der Küche und teile El Loco, den Kofferfisch genau mittig und längs in zwei Teile. Womit? Mit der Fein Vibrationssäge. Der Fisch hat ein komplett geschlossenes Skelett. Mit dem Messer ist da nix zu machen, außerdem will ich das pittoreske Skelett auf einem Stück Holz aufgeklebt im Salon an Wand der MARLIN haben. Grade haben wir den Längsschnitt fertig, klopft es an der Bordwand. Rafael, mein Freund der Leuchtturmwärter kommt an Bord. „Was macht ihr da?“, mit einem geübten Griff greift er in den bereits offenen Fisch und trennt das köstliche Fleisch vom Skelett und schneidet uns die Filets raus. O.k. Wieder was gelernt. Die Reste von El Loco flattern jetzt unter dem Geräteträger zum Trocknen.

Ähnlich wie Maya hat Maxim die Angel hinter das Heck der MARLIN geworfen und fünf Minuten später einen Fisch an der Angel und uns Abendessen gefangen. Gut gemacht Maxim. Danke.



Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren!. www.marlin-expeditions.com






  • 20:00:00
  • 22.03.2016
  • 21°39.6784'N, 081°02.5271’W
  • -°/ -kn
  • Cayo Este / Cuba
  • Cayo Largo / Cuba
  • 23°C / Windy
  • 25kn/N
  • 1m

LOGBUCH ARCHIV

July 2016
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jun    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.