• Die letzten Chemo-Pillen für den ersten Schlag
  • Letztens in Flensburg
  • Stimmungstief auf der Lady
  • Gedanken
  • Urlaub
  • Pechsträhne
Videos
  • Buenos Aires hat die selben Tagestemperaturen wie Düsseldorf erreicht
  • Traurig
 

Der größte Mist ist hinter uns

2. Tag auf See. Erstes Etmal 190 Meilen.

300 Meilen liegt Spitzbergen nun schon hinter uns. Das wetterbestimmende Tief liegt backbord querab mit seinem Zentrum 270 Meilen weg genau über der Bäreninsel. Das Tief zieht südwärts, genau wie wir. Aus der Traum von Island. Dort entwickelt sich grade wieder was ganz tiefes, dass und genau dann den Weg mit stürmischen Winden aus Süd versperren wird, wenn wir Island anlaufen. Schottland – Der gleiche Mist. Also mache wir Süd, warten auf die Wetterentwicklung und halten uns den Weg zum Wetterstop in Norwegen offen. Die Nacht war gelinde gesagt Scheiße. Ab 30 Knoten Wind wird die Welle hier oben echt unangenehm. MARLIN hat das zwar toll gemacht, aber ohne Rücksicht auf die Crew. Schäden: Keine. Bisher jedenfalls noch nicht. Manchmal bemerkt man es ja erst viel später.

Nächste Abfahrtmöglichkeit mit der MARLIN: Unklar. www.sy-marlin.de/mitsegeln



  • 12:08
  • 12.06.2015
  • 74°29.6287'N, 002°11.8547’E
  • 194°/5.2kn
  • Grönlandsee
  • South
  • 5°/998 hpa
  • NNW/11kn
  • 3,5m

LOGBUCH ARCHIV

June 2015
M T W T F S S
« May   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.