• Wirbelsturm Colin und wir
  • Eiskalt
  • Kalt
  • Traum & Realität
  • Chilewetter
  • Kolumbianische Chicas
Videos
  • Second Life: Tag 65.
  • Huhibu ist vorbei
 

100ster Geburtstag

1Kg Hack, halb, halb

Mir ist der Appetit vergangen. Ich wohne im Burghof in Flensburg, keine 30 Meter von MayaLenaMama entfernt. Freiwillige Quarantäne. Hinter mir liegen 14 Tage ohne sy-marlin.de, ohne marlin-expeditions.com Der Server wurde gehackt. Von wem? Warum? Aber viel Schlimmer: 6 Monate ohne mein zu Hause. ohne MARLIN in Natur. „Micha, weißt Du, dass Deine Seite gehackt wurde. Man landet auf irgendwelchen SPAM Seiten die voll mit Malware ist?“ Ich bekomme teils böse Emails, SMS, WhatApps und Anrufe. Ich gehe schon gar nicht mehr ans Telefon, schaue dem Treiben hilflos zu. Ich bin kein Programmierer, ich fülle den Blog mit Inhalt, aber von der Word Press Technik verstehe ich nur Elementares. Meine Inder haben kein gutes Internet. Auch dort alles heruntergefahren, sogar das Internet, wegen kompletter Überlastung. Der Provider schaltet die Seiten ab. Ruhe. Mitten im Umzug muss ich das Haus in Gelting noch besenrein machen und alles nach Flensburg bringen. Schlepperei. Mir geht es alles andere als gut. Ich wußte gar nicht, wieviele Leute meinen Blog noch lesen. Ob ich finanzielle Unterstützung brauche fragt keiner. Es macht mich sehr traurig. Ich brauche erst einmal einige Tage, die ich dumpf zu Hause sitze und überlege, ob ich dem Thema MARLIN Blog nicht einfach einen dicken Punkt setze, ein Schild mit der Aufschrift „Geschlossene Gesellschaft“ als letztes Bild veröffentliche, mich einfach mit dem Blog von der gesamten Öffentlichkeit trenne. Nur noch geladene Gäste. Schluß mit den Schlüssellochguckern. Aber erst einmal müssen die Seite wieder laufen, was zu CORONA Zeiten gar nicht so einfach ist. “Papa. Kommst Du heute Nachmittag vorbei?“ Es ist Sonntag. Ein paar Mails, der letzte Tag Sonne, Sonntagswanderung, nach einer ganz langen schönen, kristallklaren, aber auch eisig kalten Hochdrucklage. Natürlich war ich kiten. Hätte ich besser mal sein lassen sollen. Aus der Erkältung, ist eine Bronchitis geworden und mein Babyimmunsystem hat jede Menge damit zu tun, sich dagegen zu wehren. Ich huste mir einen zurecht, dass es nicht mehr schön ist. Vor allen Dingen wache ich Nachts auf, von Albträumen geschüttelt und huste mir die Seele aus dem Leib. Auf der Straße macht jeder einen großen Bogen um mich, wenn ich röchelnd und spuckend doch mal vor die Türe muss. „Na. Wenn der mal kein CORONA hat“, steht in den Gesichtern zu lesen. Ich komme in die Küche und Maya hat mir einen Rhabarberkuchen gebacken. „Herzlichen Glückwunsch Papa, zu den ersten 100 Tagen mit dem neuen Spenderstammzellensystem. Schau mal. Haare bekommst Du auch langsam wieder“, Maya streichelt mir über den Kopf. Nathalie und ich sitzen weit auseinander und winken uns zu. Meine sonst etwas leblosen Geschmacksnerven werden vom Anblick meines Lieblingskuchen von den Toten erweckt. Ein Drittel des Kuchens verzehre ich alleine. Übrig bleibt nichts. Danke MayaLenaMama. Schön, dass es euch gibt.

MARLIN

Was passiert 4.236 nautische Meilen entfernt von hier in der DomRep? Stefan ist immer noch auf der MARLIN. Wir telefonieren fast täglich und schmieden neue Pläne. Erst hatte Jan ein Flugticket mit der Condor für den 3.5.2020 um Stefan zu erweitern, abzulösen, wie auch immer. Wir reisen ja nicht zu touristischen Zwecken, sondern um die MARLIN zu retten, die mitten im kommenden Hurricane-Gürtel liegt, der ab July aktiv werden wird. Die Condor, grade an der Fast Pleite vorbei verkauft lustig und frech Tickets. Doch die werden dann zwei Wochen vor dem Flugtermin storniert, weil Aussenminister Heiko Maas den Finger erhebt und 80 MILLIONEN Deutschen Bundesbürgern den Sommerurlaub verbietet. Fast Zustände wie 1988 im Osten. „Ist aber nicht schlimm Heiko!“, uns will eh kein anderer Aussenminister reinlassen. Was mich und Nathalie, Stefan, Jan, Maya und Lena allerdings betrifft, ist dass wir keinen Flieger von CONDOR nur für uns alleine mieten können, um zur MARLIN zu kommen. Auch keine andere Maschine. Die Erde hält auch nicht an, sondern dreht sich brav weiter.  

Mitsegeln auf der MARLIN!

Atlantiküberquerung West - Ost 2020. Im Moment sind wir komplett.

CREW 65 Atlantik Crossing DomRep - Azoren 23.05.2020 - 31.07.2020. Warteliste.

JOIN THE CREW



  • 22:00:00
  • 26.04.2020
  • 54°47.4405’N, 009°25.7622’E
  • -°/ -kn
  • Flensburg
  • Second Life
  • 9°C
  • VAR
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

April 2020
M T W T F S S
« Mar   May »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.