• Ultraleichtwi…
  • Fruehling
  • Land in Sicht
  • Jetzt ist es …
  • We really did…
  • Exploring A C…
Videos
  • Wolken über…
  • Metropole
 


Sonntagsrum bei Gerda und Dieter

06:20 Dieter aus Berlin und Gerda aus Hamburg leben seit dreissig Jahren an der Suedspitze auf der Insel San Jose in ihrem Paradies. Einen Besuch auf jeden Fall wert und zugleich haben wir hier unseren Ausgangspunkt zum ersten grossen Schlag in den stillen Ocean erreicht. Wetter abwarten, letzte Vorbereitungen und los soll es gehen.

Aus mal eben an Land gehen und den Beiden eine obligatorische Flasche Rum mitbringen wird direkt ein ganzer Abend. Die Beiden sind jung geblieben fuer Ihr Alter und die Einzigen, die die Beiden besuchen sind die Segler auf der Route um die Welt. Nun ja, dann noch das Fernsehen, der Spiegel und der Stern usw…

Angelandet, irgendwann mit ihrem Segelboot SEEPFERDCHEN haben Sie ihr persoehnliches Paradies gefunden und sich mit einfachsten Mitteln ein Zuhause geschaffen auf der Insel, die im Privatbesitz des ebenfalls deutschstaemmigen Ottos ist. Also ziert die Ankerbucht auch eine deutsche Fahne zur Begruessung.

Dieter zeigt uns seine kleine Farm, alternative Lebensform mit etwa dreissig Scharfen, Unmengen von Huehnern und all den Lebewesen zweiter Klasse, die Sandfliegen, Schlangen, Riesenkaefern und Kakerlaken, seine wunderschoene Obstplantage mit Zitronenbaeumen, Brotfrucht, Mangos und Papaya und vielem mehr was ich schon vergessen habe. Er erzaehlt viel ueber Hymphendahl mit Freundin Milda ueber Klaus und Karna die Vorbesitzer der Iron Lady und vielen anderen Seglern, die hier vorbeigekommen sind. Hier mitten im Urwald laufen die Uhren anders. Langsam. Dieter sagt, dass er unter Vergesslichkeit leidet und fragt mich immer wieder nach meinem Namen. Aber das ist nicht schlimm, denn ansonsten ist er jung geblieben in seinem Denken. Eine wirklich liebenswuerdige Person.

Kaum zurueck an der Huette mit dem grossem Tisch unter Wellblechplastik, dem Blick auf das Meer und die Deutschlandfahne, zaubert Gerda fuer uns Kohlrouladen mit Kartoffeln. 10.000 Meilen von Deutschland weg fuehlen wir uns ploetzlich ganz nah zu Hause. Natale spricht von zu Hause und meint Deutschland, dass hat sie schon lange nicht mehr gemacht. Ja, da kommt dann doch etwas Wehmut auf und ich koennte jetzt noch stundenlang hier vor der Tastatur sitzen, von Gerda und Dieter erzaehlen, doch puenktlich um 9Uhr sollen wir am Strand sein, fertig zur obligatorischen Inselbesichtigung. Dann gibt es heute Abend wahrscheinlich die ersten Bilder der Insel zu sehen.

Und noch fuer unseren Leser Norbert die Info: Norbert, Du kannst fuer fast die ganze Welt Bodenwetterkarten in digitaler Qualitaet bekommen. Allerdings musst Du dann eine Amateurfunklizens haben um das System www.winlink.org zu benutzen. Ueber www.sailmail.com bekommst Du kostenlos nur gribfiles. Ueber die neueste Version, den Navigator von TRANSAS kannst Du Dir weltweit digitale Wetterkarten in die elektronischen Seekarten einblenden lassen, die Du taeglich fuer Dein Fahrgebiet abonnieren kannst. Das ist dann ziemlich edel. Ne Demo CD bekommt jeder der will von Thorsten.Witt@transas.de






  • 06:20
  • 10.02.2003
  • 08°13.26'N, 079°06.49'W
  • San Jose/Panama
  • Malpelo/Kolumbien
  • 24°C
  • N 2
  • 0,5

LOGBUCH ARCHIV

August 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.