• Tall Ships Ra…
  • und wieder Ph…
  • Entspannte Vi…
  • Starkwind auf…
  • Minikosmos IR…
  • Maifeier
Videos
  • Losgesegelt …
  • Ruhepause
 

Traumankern am Hausriff

Im Paradies angekommen

Als nächstes Ziel habe ich grade „keine Ahnung“ eingetragen. Die Marlin liegt auf 2,5 Meter Tiefe im kristallklaren Wasser. Unter uns Seegras mit fußballgroßen Lambischnecken, eine Bootslänge entfernt Korallenblöcke mit bunten Fischschwärmen, ein schwarzer Rochen begrüßt die Kinder, kommt nah und schwebt langsam unter ihnen durch. Keine 100 Meter vor uns bricht sich das Meer des Yucatan Beckens über dem Riff. Mit Maya und Lena liege ich im Segelsack des Genackers an Deck, mit dem iPad in der Hand erkunden wir den ungestört dunklen Nachthimmel, Lena liest mir die Infos in der App zum Jupiter vor. Schöner kann das Leben eigentlich nicht sein. Wir liegen quasi mitten im offenen Meer ohne ein anderes Schiff, die mit zwei Rangern, einem Schwein und hunderten von zutraulichen Affen bewohnte Insel ist in 2 Meilen nur mit dem Dinghy zu erreichen. Ein Ort der dazu verleiten lässt zu denken: Wenn irgendwann sterben, dann hier.

Der Weg hierher war nicht unbedingt einfach, weil Maren sich so Vorwürfe gemacht hat, dass sie ihren Kindern etwas Schreckliches antut. Alle Kinder sind heute Morgen sofort seekrank geworden als es quasi im Morgengrauen ohne vernünftiges Frühstück auf’s offene Meer rausging. Um den Weg zu schaffen ging das leider nicht anders. Auch 300 Liter Diesel musste noch gebunkert werden. Gut, dass unser Wassermacher 1a funktioniert, denn das Wasser von Cayo Largo ist ungenießbar zum Trinken, zum Duschen ein Anmaßung. Nathalie und Micha haben erwartungsgemäß einen kleinen Disput beim Segeln. Ich habe meine eigene Art entwickelt, die MARLIN kompromisslos sicher zu führen. Nathalie stinkt es natürlich vom Alten was sagen zu lassen. Wir finden einen Weg für die nächsten zwei Wochen. „Besser wäre es natürlich, Du gibst den Job in Flensburg auf und ziehst mit den Kindern wieder auf die MARLIN. Wir können ja auch in Südafrika, auf den Azoren, den Kanaren oder in Lissabon leben, wo beide arbeiten können.“ Ein Wort findet das nächste. Es mag romantisch sein um die Welt gesegelt zu sein und zwei Kinder bekommen zu haben, die Folgen sind derweilen gar nicht so einfach.


Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren!. www.marlin-expeditions.com






  • 23:23:00
  • 26.03.2016
  • 21°32.7399'N, 082°21.7975’W
  • -°/ -kn
  • Cayo Campo / Cuba
  • Keine Ahnung / Cuba
  • 26°C
  • 10 kn / E
  • 0,2m

LOGBUCH ARCHIV

December 2017
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.