• Erster bewuss…
  • Festgesaugt
  • Festgesaugt
  • Wunderschoene…
  • Nachdenklich
  • Zivilisation
Videos
  • Machu Picchu…
  • Huhibu ist v…
 


Familientag

22:49 Nachdem wir uns in den letzten zwei Tagen um Formalitäten wie Yacht Club Mitgliedschaft, Zahnärzte, Gynäkologen, Liegeplatz, Zweitschlüssel für die Marina usw. gekümmert haben, stand heute wieder Familienprogramm auf dem Plan. Schließlich haben wir Johanna, und die darf uns überall hinfahren.

Irgendwann vor zwei Wochen hatten wir mal einen Wagen gemietet, um nach Plettenberg zu fahren. Daraus wurd ja nix, also los. Samstag Morgen, die N2 Richtung George ist eh immer wegen einer Baustelle dicht, also düsen wir Richtung Nordosten.

Erster Zwischenstopp, Wochenmarkt. Hier trifft sich die alternative Szene Knysnas und Umgebung, wie es scheint. Ökobauern, Künstler, Biltonghersteller, Käsefabrikanten und Olivenölpresser treffen sich hier, um ihre Waren an den Mann zu bringen. Auch gutes Brot gibt es und in der Mitte des Platzes ist ein Kinderspielplatz, wo sich die Dötze der Garden Route auf Schaukeln und Rutschen vergnügen. Nette Menschen, nette Atmosphäre, das wird also demnächst unser Samstagmorgenausflug!

Weiter geht es nach Plettenberg. Die Touristenmeile mit Bars und Cafes am Strand hat es uns weniger angetan, ebensowenig die verwaisten Ferienhäuser a la Mallorca und Gran Canaria. Umso mehr aber das Naturschutzgebiet auf dem Robbensberg. Wilde Küste, wilde Strände aber leider auch – wilde Ameisen. Nach 10 Minuten Spaziergang in Flip Flops, sind meine Füße so dermaßen von den Viechern zerbissen, dass wir schweren Herzens umkehren müssen. Ich hüpfe und springe mehr, als das ich gehe, was bei dem dicken Bauch ne echte Lachnummer ist. Zumindest, wenn man nach Maya geht, die sicher von Papas Arm die Slapstickeinlage beobachtet und sich scheckig lacht. Mama, mehr! Haha….

Zur Versöhnung gibt es Lunch in einem versteckten Winkel an der Landstrasse. Ein paar Freaks haben hier aus Wellblech ein kleines Restaurant, einen Souvenirladen und eine Kinderspielplatz hingestellt. Echter Abenteuerspielplatz mit manuell betriebenem Kinderkarussel. Mayas erste ebensolche Fahrt in einem kleinen Blechschiff mit Namen Titanic an Ketten wird also von Papa betrieben, der in der Mitte steht und für 3 Kinder den Kreisel spielen muss. ;-) Der TÜV hätte das Ding sicher nicht abgenommen, aber den gibt es hier ja nicht!

Fehlt für heute eigentlich nur noch die Videoepisode. Uns gelüstete nach einem kuscheligen DVD-Abend, also nix wie rein in die erstbeste Videothek. Ha, Videothek, Hochsicherheitstrakt sollte man besser sagen! Denn dort gibt es die DVDs nur gegen Fingerabdruck. Mittels Computer und digitalem Stempel werden Michas zarte Fingerchen aufgenommen, erst dann dürfen wir uns mit den CDs im Gegenwert von 3 Euro aus dem Laden entfernen. Gibt es das in Deutschland jetzt auch schon. Sind wir so hinter dem Mond? Es wird echt Zeit für ein bisschen Nachhilfe in Sachen Zivilisation!






  • 22:49
  • 03.02.2007
  • 34°02.49S, 025°02.65E
  • Knysna/Süd Afrika
  • Cape Town/South Africa
  • 22°C
  • 3 SW/1017
  • 0

LOGBUCH ARCHIV

December 2017
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.