• Bilder aus Tr…
  • Skipper Wnuk,…
  • Skipper Wnuk,…
  • Skipper Wnuk,…
  • Echt Abgefahr…
  • Und wech...
Videos
  • Rauf und Run…
  • DAISY!
 


Back in paradise

Eine Stunde vor Sonnenuntergang kommen wir an. Ko Lipe hat uns wieder. Die Bucht nach Sueden ist en bisschen rollig, kein anderer Segler hier. Der Skipper faellt mit Flossen ins Wasser und verlangt nach seiner Tochter. Zeit schwimmen zu lernen finde ich. Natale schaut argwoehnisch. Haie, der Skipper koennte einen Herzinfarkt bekommen und das Kind geht unter. Tatsaechlich kommt eine Welle und klein Maya kommt unter Wasser. Pfbrrrrr… Nix passiert, Maya lacht und hat Spass auf Papas Haenden um das Heck der Lady zu planschen. Sie weiss ja auch nicht das fuenfzehn Meter tiefes Wasser unter ihr ist. Mit dem Schwimmbewegungen ist natuerlich noch zu frueh, aber Angst vor dem nassen Element soll doch bitte schoen gar nicht erst aufkommen.

Belohnt werden wir mit dem ersten wirklich klaren Sonnenuntergang nach Monaten von Entzug Die rote Kugel faellt dick und rund genau da ins Wasser wo wir hinwollen. Im Westen. Green Curry an Kraeutern der Provence ;-) runden den Tag ab, so dass ich noch ein bisschen im Cockpit sitzen muss, ein Rum auf den Tag trinke und:

Einschlafe.

Die LADYsysteme werden wieder aktiviert. Windfahne, leider schwergaengig, Winlink System, leider schlechte Propagation, das Antennenkabel muss ersetzt werden, an der Toilettenanlage war die Entlueftung des Schwanenhalses verstopft, gefaehrlich, weil die Toilette ueberlaufen kann, wenn einer vergisst die Ventile zu schliessen…

Es ist also doch noch was zu tun. Eine leichte Briese drueckt uns von achtern Richtung Ko Lipe. Wir haben uns angewoehnt einfach alle Untiefen beim Kreuzen durch die Inseln mit einem Wegpunkt auf der elektronischen Seekarte zu versehen. Dann schicken wir alle Punkte via NMEA auf das kleine GPS ins Cockpit und koennen ohne Computer jederzeit sehen wie weit wir die bloeden Dinger passieren.

Muss wieder rauf.

Wir haben es geschafft. Leinen los und vor dem Freitag dem 13ten sind wir wieder auf See. Ziel Ko Lipe, unser kleines persoenliches Paradie. Erst mal Luft holen, erholen und weitdenken. Der naechste Schlag steht kurz bevor.

Dave von der ROQUE WAVE hat versucht unser Radar zu reparieren. Leider konnte er nur eine Diagnose stellen, den Fehler finden und mit Kaeltespray beseitigen, aber wir koennen ja jetzt nicht nen Kuehlschrank um das Radar bauen. Hoffentlich bekommt er den entsprechenden Chip in Phuket. Phuket, das ist auch unser eigentliches Ziel. Reis kaufen, eine erfuellbare Wunschliste abarbeiten und Ende des Monats, bei richtigem Wetter das Weite suchen. West. Aber noch sind es ein paar Tage. Natale und ich haben Hummeln in den Beinen, Maya bekommt gerade wieder Zaehne oder mag einfach kein Segeln. Wir werden sehen. Jetzt ist erst mal nur der Fahrtwind da und der logisch, von vorne.




  • 13:34
  • 12.01.2006
  • 06°23.90'N, 099°31.40E
  • Malaysia
  • Ko Lipe / Thailand
  • 32°C
  • 2 NE
  • 1

LOGBUCH ARCHIV

January 2006
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.