• Zehnter Tag …
  • Sail Away
  • Sail Away
  • Sail Away
  • Mal wieder Na…
  • Trochendock
Videos
  • Buenos Aires…
  • Nachtleben
 

Sorgenfalten

Sorgenfalten

Wenn die Batterie immer schneller geladen wird, und entsprechend schneller entladen, also nach spaetestens zwei Jahren, dann gibt das Sorgenfalten auf Skippers Stirn.

Der Tag verliert sich von ganz alleine irgendwo. Egal wann man in die Hafeneinfahrt der Marina schaut, kommen neue Masten von Segelbooten. Die Saison hat eindeutig begonnen. Durch die Geburt Maya’s sind wir genau eine Season hier, jetzt holen all unsere Freunde und Bekannten auf, wir fahren durch die Marina und grossee >>Hallo! Do you remember IRON LADY!<<, >>YEAH! Sure I do!<< folgt dem anderen. Das Fruehstueck ist kaum beendet, ein paar Kleinigkeiten erledigt, das sitzen wir schon beim Mittagessen, bei >>Indischem Nasi Kandar<<, schon bei in anderen Plichten und erinnern uns ein Jahr zurueck, an Vanuatu, an den Zeugungsplatz unserer Tochter und einen Grauhai an der Angel. >>Ja. Genau das ist Fahrtensegeln.<< Den tag , Tag sein lassen und sich einfach verplanen, verquatschen und vertratschen.

Nach einer Stunde Motor, hat die Batterie 16 Amp aufgenommen. Hmm. >>Houston. Wir haben da ein Problem.<< Jeder Fahrtensegler kennt es, es trifft hart, an den weichesten Stellen, der Bordkasse. Eine nue Batterie ist faellig. Auswaschen und Auffrischen koennen wir fuer den Indic vergessen. Vor Kapstadt gibt es keine Batterien mehr zu erschwinglichen Preisen. Kapstadt ist geplant fuer Dezember 2006. >>Huch!<< Wie die Zeit rennt. Ende des Monats werden wir schon wieder aelter und bis in heimatliche Gefilde sind es noch viele tausende Meilen zu segeln. Wenn ich frueher Buecher gelesen haben, habe ich oft gedacht: >>Ach, dass kann ich auch! Das machen wir. Das ist cool.<< Heute denke ich anders darueber. Der Indic ist gross, ja, am Cape ist es windig und wenn wir es hinter uns haben, werde ich denken: >>Das soll erst mal einer nachmachen!<< Verdient. Ist eben doch nicht alles so einfach nachzumachen.

Den Nachmittag verquatschen wir mit unseren neuen franzoesischen Freunden. Drei Blagen, gleiche Route, zumindest vorerst und aehnliches Alter. (Ja, ich weiss. Ich falle etwas aus der Rolle). Der Tag ist vorbei, die Senne geht unter. Maya will ins Bett.

Die Batterien sind schon wieder leer ;-(((



  • 19:42
  • 09.11.2005
  • 06°21.83'N, 099°40.78E
  • Telaga/Langkawi/Malaysia
  • Phuket
  • 32°C
  • 1 N
  • -

LOGBUCH ARCHIV

November 2005
M T W T F S S
« Oct   Dec »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.