• Und Offshore. Ein bisschen seekrank.
  • Landed
  • Den Zahn konnten wir uns dann ziehen
  • Flats / Colon
  • Ausflug über Flores
  • Donnerstag, irgendwo in Ladyland
Videos
  • Auf’m Kahn.
  • Traurig
 

Segeltag

So viele weiße Wolken am blauen Himmel

Pünktlich zur Atlantiküberquerung streikt die Dieselpumpe für den Stromgenerator. Defekter Generator, Reparatur, Ersatzteilbesorgung... So what? Im letzten Moment bevor das Abenteuer Ersatzteilbeschaffung mit einem Mietroller los gegangen wäre, ist der wahre Fehler für das Problem zum Glück lokalisiert und schnell behoben. Das übliche Problem: Die Korrosion hatte am Relaiskontakt für die Dieselpumpe sporadisch zugeschlagen. Dank der guten Crew, ging es schnell ein paar mal den Mast rauf und runter. Zwischendurch noch verschiedene Tests und der Windmesser geht. Die Aussicht aus dem Mast hat ihren Reiz und auch Gabi lässt sich für einen Augenblick in die Höhe befördern. Natürlich doppelt gesichert vom Micha (Skipper) und Ulli. Letzte Besorgungen von Land stehen noch an. Als diese erledigt sind freue ich mich nochmal auf die andere Seite der Insel zu laufen. Den Flair der Insel spüren und die noch übrige Zeit an Land genießen. An vielen Stellen wachsen essbare Zitronenzypressenblüten und ich entdecke einen besonders schönen Platz am Meer. Zum Plaudern über das Fischen und das Leben treffe ich drei Locals in meinem Alter. Auf dem Rückweg begegne ich Roberto. Schon von weitem sehe ich seine Modellflug- Segler elegant am Hang entlang durch die Luft gleiten. Da kommen bei mir bekannte Gefühle auf und die Zeit vergeht wie im Flug. Er erzählt mir, dass er fast jeden Tag hier her kommt um eine Runde zu fliegen. Seine Frau sitzt dabei im Auto und liest. Unerwartet darf ich mit vollem Vertrauen eine Runde sein Modellflugzeug fliegen. (Dank Bermuda Airlines) Das macht viel Spaß und ist mir eine besondere Ehre. Als die Sonne tiefer sinkt, besteht Roberto darauf mich in seinem Auto nach St. Georges mit zu nehmen und der Abschied fällt schwer. Auf der MARLIN genießen wir den Abend bei netter Unterhaltung mit einer Mulata, das ist der Rum aus Cuba, den die Fischer gerne trinken. Wir liegen in der Bucht bei St. Georges vor Anker, die See beruhigt sich, es ist Zeit zum Schlafen. Morgen segeln wir über das Meer zu den Azoren. 1.780 Meilen. So what? Bootsjunge Michi



  • 21:00:00
  • 14.06.2016
  • 32°22.5290'N, 064°40.4790’W
  • -°/ -kn
  • Bermuda
  • Azoren
  • 28°C
  • 15kn/SW
  • 0m

LOGBUCH ARCHIV

June 2016
M T W T F S S
« May   Jul »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.