• 3 Tage und 3 …
  • Kauris und Ki…
  • fleissig
  • Fischen mit P…
  • On the way
  • Anita und ich…
Videos
  • So wie Gummi…
  • Geoglyphen
 

Jonas ist an Bord

Alles dreht sich und die Kugel fällt auf die Drei

Leser Norbert ermahnt mich ja aufzupassen mit dem Apnoetauchen. Recht hat er ja. Ist halt auch ein Extremsport mit Gefahr. Norbert, ich hyperventiliere nicht, versuche auch keinen Rekord zu brechen und auch nicht an Grenzen zu gehen, sondern höre auf meinen Körper. Und seit heute bin ich auch nicht mehr alleine beim Tauchen. Der zehnmonatige Jonas ist an Bord gekommen um mein Leben interessanter zu machen. „Hilfe. Nen schreiendes Baby an Bord. Das ist ja total nervend!“, war der Kommentar meiner letzten Crew. Ich bin eher positiv gegenüber Jonas eingestellt. Mal schauen wie sich das entwickelt. Erst einmal durfte Jonas mit Mama Nadja und Papa Michael nicht an Bord. Nach einer vierstündigen Fahrt im Taxi von Havanna nach Maria la Gorda war die Capitaneria nicht besetzt und trotz Telefonat, durfte die jung Familie nicht an Bord, ohne die Passnummern auf einem Zettel am nächsten Tag vom Beamten notieren zu lassen. Das ist Cuba live. So musste Jonas erst einmal mit seinen Eltern für eine Nacht im Hotel einchecken.

Segeln mit Kindern habe ich ja seit 2005 schon aktiv gemacht. Mit den eigenen und mit fremden. Jona’s Papa Michael und ich haben sich gesucht und gefunden – Dank Internet. Hand gegen Koje. Wie es dazu kam: „Mit Deinem Arm kannst Du auf keinen Fall über den Atlantik segeln.“ „Nathalie, dass ist mir auch klar. Aber was ist mit den Buchungen? Um das Projekt MARLIN zu erhalten, brauchen wir die zahlenden Mitsegler. Sonst sind wir schneller pleite als wir denken können. Außerdem beginnt im Juni die Wirbelsturmperiode in der Karibik. Gegen Schäden durch Stürme mit Namen ist die MARLIN nicht versichert. Wo soll die MARLIN bleiben wenn ich für Wochen ausfalle und mich in Deutschland behandeln lasse?“ Es ist mal wieder eine normale Nathalie – Michael Diskussion, die mit Einvernehmen endet. „Du brauchst einen Deiner Bootsjungen.“ Davon habe ich ja einige im Addressbook meines MacBook Air’s. In den kommenden Wochen bekomme ich eine Absage nach der anderen. Wer kann schon sechs bis sieben Wochen mitsegeln um die MARLIN auf die Azoren zu bringen und für eine Segelpause vor Anker oder in eine Marina zu bringen? Jan hat grade ein Praktikum bei Audi angefangen, Arved kneift wegen seiner Freundin, Julian arbeitet als Koch auf Texel und die anderen Alternativen? Alex, Lisa, Guido, Chris, Susan… Alle fallen aus wegen keine Zeit, keine Lust. Da steht Wnuk an Deck und raucht sich eine Zigarette. Das war vor einigen Wochen. Jetzt bin ich seit vier Tagen wieder stolzer Nichtraucher. Wer sich meldet ist Jonas Papa Michael. In seinem Fragebogen steht: 33 Jahre, Mechatroniker und Elektrotechniker. Alles klar. Das ist der Mann den ich brauche. MARLIN’s ToDo Liste wird jeden Tag länger durch die Behinderung mit meinem Arm. Ich kann den betroffenen Arm nicht mehr als 30 Grad anheben und ohne OP wird das auch nix werden. Ich kann zwar Segeln, aber ohne Crew ist ein Atlantiküberquerung echt ein Abenteuer. Aber wieso kann Michael sechs Wochen weg von Zuhause? Elternzeit. Und so kommt Mama Nadja zumindest für zwei Wochen auch direkt mit.

Den ersten Tag verbringen wir quatschend auf der MARLIN. Ruhepause. Am Samstag kommt Mitsegler Ulrich. Erst am Abend rutschen Micha und Micha mal in den Motorraum und finden natürlich direkt eine kaputte Wasserpumpe im Generator. „Ne! Heute nicht. Es ist Freitag der Dreizehnte! Los raus aus dem Maschinenraum. Das hat Zeit bis morgen. Morgen zeige ich Dir die To Do Liste. Morgen fangen wir an. Heute trinken wir Rum und quatschen.“ Jonas nickt. Süss der Kleine. Tiefenentspannt, wie seine Eltern. Da habe ich ja noch mal Glück gehabt, nach dem letzten Rein(er)fall. Azoren, wir kommen.


Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Bahamas und Bermuda. Nord-Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren! Du bist dabei. Ein Platz ist noch frei. www.marlin-expeditions.com






  • 22:22:00
  • 13.05.2016
  • 21°49.2849'N, 084°29.8890’W
  • -°/ -kn
  • Maria la Gorda / Cuba
  • Havanna / Cuba
  • 28°C
  • 5kn / E
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

August 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.