• Wir können a…
  • Don Quijote
  • Don Quijote
  • Paradiesische…
  • KommRaus! ist…
  • Mein Vierzigs…
Videos
  • Lars
  • Rauf und Run…
 

Durch den großen Belt

Und wieder ein Kratzer meer

“Willst Du da durch?“ „Ne, lass uns lieber in den Hafen von Hundested!“ Nathalie und ich sind einer Meinung. Heute morgen um sechs sind wir los aus Troense und der Segeltag war echt nicht von schlechten Eltern. Immer schön auf die Nase. Schräg, schräger, am schrägesten – Motto des Törns. Die MARLIN macht das, die Welle ist hier noch nicht so doll. Die Storebælt Brücke und unsere Masthöhe von 28 Meter zwingen uns auf die Sjaelland Seite zu segeln. Die verlorenen Höhe müssen wir auf der anderen Seite wieder hoch am Wind kneifen. Wem es am wenigsten gefällt: Is klar! Lars. Aber das Rudel, Maya, Lena, Ana, Nathalie und Micha sind dabei. Lars nimmt sein Schicksal hin. Aber bei der Schräglage in die Süllkante machen? Nee, dass dann doch nicht.

Die Millionärsbucht bei Roervig am Kopf des Isefrod ist unser eigentliches Ziel. Doch, wie gesagt, wir kommen mitten in der Nacht an und die 180 Meter breite Einfahrt über eine Barre von 2,5 Metern ist uns dann doch unheimlich. Die Tonnen sind nicht befeuert. Einmal falsch gesteuert, schon hängt der Kiel im Schlick und der Wind drückt uns ins unweigerliche Aus. „Ne, muss nicht sein. Der Hafen von Hundested sieht doch alternativ aus. Geräumig und mit einem großen Vorhafen. Da anken wir im Notfall.“

Die Einfahrt ist allerdings alles andere als geräumig. Wieder unbefeuerte Bojen. „Micha. Pass auf. Da müssen noch zwei Bojen sein.“ „Scheiße. Ja. Direkt voraus. Mann, was mache ich nur ohne Dich an Bord.“ Der Vorhafen entpuppt sich als kleines Wendebecken. Von geräumig, keine Spur. Mit dem Heck im Wind, machen wir die MARLIN klar für das anlegen. Aber wo. Wir sehen nix, sind übermüdet und der Wind frischt weiter aus. Da vorne ist Platz. Aber aus dem da vorne drückt uns der Wind weg. Also in den Fischereihafen. „Wo soll ich denn hier wenden. Da ist ja hier gar kein Platz!“ Ich versuche es links rum. Das mag die MARLIN schon mal gar nicht. Schon sehe ich uns längsseits von ein paar Pfählen, da drückt sich der Bug der MARLIN dann doch noch über den Uhrzeigersinn durch den Wind. „Da vorne ist Platz und eine Holzwand.“ „Krrrrasch.“ Hört sich an wie Bug auf Holz. „Doch nen bisschen eng hier. Aber wir stehen. Eine Leine ist über einen Poller, den Rest macht der Wind und zehn Minuten später sitzen wir mit einem Glas Rum im Salon. „Irgendwie geht es ja doch immer. Irgendwie.“ „Den Kratzer schaue ich mir heute aber nicht mehr an.!“

Morgen ist ein neuer Tag. Neues Glück und wir sind im Ausland. Alles ist gut.


Mitsegeln auf der MARLIN? Ab dem 10.4.-15.4 kannst Du spontan einsteigen. Kopenhagen nach Bergen. Oder auch weiter zu den Lofoten. ETA 30.4. Einen guten Segler könnten wir noch gebrauchen... www.sy-marlin.de/mitsegeln AIS Life schaust Du hier. Was und wie viel Tracking über das AIS Netz bringt. Der direkte Link auf die AIS Meldungen der MARLIN MARLIN on AIS Life! Du willst selber einen AIS Transponder um die Position Deines Bootes über das Internet zu sehen? LUNATRONIC hat den besten AIS Transponer als eigenständiges System

 



  • 23:59
  • 07.04.2015
  • 55°57.8658'N, 11°50.6565’E
  • 0°/0kn
  • Hundested / Dänemark
  • Norwegen
  • 6°/1033hpa
  • W/15kn
  • -m

LOGBUCH ARCHIV

April 2015
M T W T F S S
« Mar   May »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.