• Neunter Tag …
  • Abfahrt in di…
  • Alltag
  • Geistesblitze…
  • Ausgebremst
  • Angekommen
Videos
  • Lost Crew Me…
  • Show in Kref…
 

Immer auf die Nase

Immer auf die Nase

23:10 Wir fahren inzwischen Kurs Australien. Maryborough. Da wollen wir doch gar nicht hin. Scheisse aber auch. Natale meint der Kurs sei richtig. Kommt ja bald Suedwind. Jetzt schlaeft sie und ich glaube ich fahre gleich mal ne Wende, bevor uns Daisy (Windsteueranlage) zurueck nach Neuseeland segelt.

Stimmung an Bord ist gerade ziemlich bloede. Ist immer so beim Hoch am Wind Kurs! Keiner mag keinen so richtig. Beide wollen wir Downwind. Ansonsten ist alles prima. Das GPS meckert wieder >>Poor GPS Coverage<<

15:17 Schon eher Nachmittag. Aber was solls, wir haben kein Geld aber Zeit. Hmm. Gut so. Der Himmel ist weiter aufgerissen. 25 Grad Aussentemperatur gegenueber 13 Grad in Neuseeland. Hmm. Das ist gut. Wir navigieren anscheinend richtig. GPS Problem ist auch berichtigt. Der BNC Steckkontakt des museumsreifen G48 war doch sehr stark korrodiert. Jetzt ist alles sauber und nix piepst mehr. Wieder Geld gespart. Seit zwei Tagen kein Biss auf der Schleppangel. Das macht mir natuerlich ernsthafte Sorgen. Doch das liegt allein an unserem derzeitigen Schneckentempo. Nicht? Gegen den Nordwind quaelen wir uns langsam aber nicht erfolglos nach NW. Das sieht lustig aus auf der geplotteten Karte. Ich habe mal mit einer Diskussion ueber eine Wende angefangen. Ist aber auf starke Ablehnung getroffen. So ist das beim Langstreckensegeln. Manoever sind schriftlich einen Tag vorher neben dem Niedergang anzukuendigen. Gleich gibt es neues Wetter. Da ist noch eine Front, dann soll der Wind auf Sued und wir bekommen Duesentrieb. Das ist was wir wollen.

Ganz wichtig. Heute, also in Deutschland gleich, aber erst am 4ten ist der Geburtstag unserer guten Fee. 29 wir die Kommandantin unserer Bodenstation. Also die Dame, die versucht meine Rechtschreibfehler in den Griff zu bekommen, die die Sponsoren abwimmelt, die die netten Newsletter verfasst und sich ueberhaupt um alles kuemmert, was so notwendig ist, damit es diese Internetseite gibt.

Wir von der IRON LADY wuenschen unserer Nadia alles gute zum Geburstag. Tausend Kuesse aus Uebersee und das sie uns erhalten bleibt. So. Toll machst Du das alles. Muss ja mal gesagt werden. Bumms. Aufn Tisch, die Faust. LOVE => Nadia!

Geburstagsgruesse duerfen natuerlich im Gaestebuch verewigt werden oder aber auch direkt an info@ironlady.de

07:49 Heute ist sportlich angesagt. Wind kommt mit 15 Knoten auf die Nase. Aber nach den ganzen Veraenderungen im Cockpit und der Gewichtsverlagerung zur Mitte hin ist das kein Problem. Unser Schaetzchen schmusst sich auf der Backe mit 5-6 Knoten hoch am Wind. Das macht Spass und Natale faellt aus der Seekoje. Der Schleppgenerator surrt wie ne Naehmaschine und gibt uns immer ueber 5 Ampere Strom. Den ganzen Tag. Das ist fast wie aus der Steckdose. Das ist fast Luxus. Morgen soll dann eine Front kommen mit Gewittern und schlussendlich die SE Trade Winds. Allerdings mit 25 Knoten von hinten. Wieder sportlich.

Gerade zum ersten Mal tropischen Sonnenaufgang geguckt. Endlich. Im Hoch war es immer und ewig 8/8tel bedeckt. Jetzt reisst es endlich auf und der Himmel zeigt sich von unserem blauen Planeten. Dramatische Wolkenformationen am Horizont. Jetzt ein paar Minuten spaeter ist schon wieder alles grau. Da wird einem warm ums Herz.

04:36 Sieht so aus, als wuerden wir gerade den Hochdruckkkern verlassen. Hinter uns liegt noch die dichte Wolkendecke der letzten zwei Tage, vor uns klarer Himmel mit einem strahlenden Vollmond. Wunderschoen ist es draussen. Die Lady faehrt hoch am Wind Richtung Vanuatu, kaum Seegang.
Heute Vormittag koennen wir sicher schon im T-Shirt unser erstes Sonnenbad nehmen. 21 Grad nachts, das verspricht einiges...



  • 04:36
  • 04.06.2004
  • 29°18.24S, 173°11.23E
  • Suedsee
  • Vanuatu
  • 21°C
  • NE 3
  • 1

LOGBUCH ARCHIV

June 2004
M T W T F S S
« May   Jul »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.