• Melancholie
  • Segelschule M…
  • Segelschule M…
  • Segelschule M…
  • nach Hause
  • Time for new …
Videos
  • Metropole
  • L.O.L. at KL…
 

...alles gut, bis auf das ich jetzt Nachwache habe.

...alles gut, bis auf das ich jetzt Nachwache habe.

23:23 30 Meilen noch bis zur Suedspitze von Hao, dann noch mal 30 Meilen bis Amanu. Unsere erstes Atoll mit der typischen Rundform, einem Pass durch den die Lady muss und ueber das ganze Saumriff schwappt die See mit ihren Wellen das Wasser, das am Abfluss, dem Pass wieder heraus will. Bei Hao entstehen bis 20 Knpten Strom im Pass, also lieber doch Amanu? Oder weiterfahren, wenn der Wind gerade stimmt. Wir wissen es nicht, sind vollkommen uebermuedet von den zwei Schlechtwettertagen. Das Schlimmste war der Biss auf den Haken: Der Fisch hat die ganze Rolle leer gezogen, etwa 200 Meter und die Schnur ging bei 6 Knoten nicht nach hinten weg, sondern senkrecht in die Tiefe... Piiiiinnnnggg. Leine, Karabiner und Koeder weg. 10 Dollar fufzig. Razong. Fast unser gesamtes Angelzeug haben wir schon in den Pazifik geschmissen, was wir in Panama gekauft haben um zwei! Thunfische rauszuholen. Das frustet. Ich kann doch nicht mit 2 mm Stahlschnur angeln. Was soll ich auch mit diesen 200-300 Pfunf Viechern. Eine Woche einkochen? Angelfrust. Tips hochwillkommen.

So. Genug geheult. Der Wind dreht, die Lady laeuft unter Windpilot und dreht mit. Das sit schoen, weil die Segel nicht einfallen, doch ich muss an Deck, sonst fahren wir nachher noch Kreise ins Wasser anstatt nach Norden...

22:46 Den ganzen Tag hat der Himmel gebraucht, um all die fiesen Regenwolken loszuwerden. Ueber weitere Gewitterschauer, Boeen, Platzregen und Regenbogen war alles dabei, und nun ist alles gut. Sternenhimmel, eine leichte Brise, die Lady rauscht nur unter Genua mit 5-6 Knoten durch die Nacht.
Trotz der Muedigkeit geniesse ich das Geraeusch der Lady, die Fahrt durchs Wasser macht. Sogar waermer ist es geworden, meine Fuesse keine Eiszapfen mehr, nach drei Stunden Nachtwache im Cockpit. Segeln kann so schoen sein.

10:05 Das faengt ja schon wieder gut an. Wind fast weg, dazu aus NW und Regen. Micha will wenden, aber die Baeume sind noch draussen. Also, Oelzeug an und raus. Natuerlich frischt es genau in dem Moment auf, die Lady legt sich auf die Seite und ich muss aus meinem warmen Bett raus, und nur im T-Shirt in den stroemenden Regen und reffen.
Brrr, schoene Dusche.
Danach erst mal Tee kochen, doch draussen geht das Chaos weiter, ein Riesenfisch beisst an, nimmt Koeder und 100 m Leine mit in die Tiefe, der Griff der kleinen Winschkurbel fuer das Gross bricht ab, gleichzeitig ergiesst sich der Inhalt des Topfregals ueber meine Fuesse. Segeln ist schoen!

Mittlerweile hat sich alles beruhigt, die Wolkenbrueche haben aufgehoert, der Wind leider auch, und die Sonne gibt sich alle Muehe durch die Wolken durchzubrechen. Bei diesem chaotischen Tagesanfang kann es ja nur besser werden...

05:33 Irgendwann heute nacht habe ich ein ganz boesen Logbucheintrag mit ganz vielen dreckicken Schimpfwoertern aus der Duisburger Unterwelt geschrieben. So dreckig und fies, dass Word abgestuerzt ist und die Datei noch nicht einmal wiederherstellen konnte. Gottes Zeigefinger. Du sollst nicht ueber Petrus schimpfen. Oder irgendwie so etwas.

Zum Dank hat der Wind sein Pockerface geaendert. Von 35 Knoten Boeen und gemeinen Wellen auf einen Wolkenbruch aus Eimern mit abschliessendem Wind aus NE mit 5 Knoten. Ach ja. Stand uebrigends alles schon im Wetterbericht. Der hatte mal wieder Recht. Jetzt tuckeln wir mit 2-3 Knoten weiter nach Norden und werden wohl noch ein paar Tage mehr auf See bleiben, wenn kein Wunder geschieht.

Zu Ralfs Frage mit der Planung sei hier gesagt: Lieber Ralf. Das mit der Planung haengt wirklich von vielen Dingen ab. Also ich empfand das eher als Entscheidung. Wir haben halt zwei Jahre drueber geredet. Das kann man aber auch zehn Jahre machen. Aber mit wem willste drueber reden in Deinen normalen sozialen Strukturen? Es gibt ja nur sehr wenige wirkliche Befuerworter. Die findest Du erst ab den Kanarischen Inseln. Andere Segler. Hast Du ein Segelboot, so wird Dich keiner dran hindern, dies auf das offene Meer hinauszusteuern, Richtung Sueden oder sonst wo hin? Also warum drueber nachdenken, wenn Du das wirklich willst, tue es einfach.



  • 05:33
  • 05.06.2003
  • 19°57.50S, 138°42.37'W
  • suedliche Tuamotus
  • wissen wir nicht
  • 22°C
  • NE 1
  • 1

LOGBUCH ARCHIV

June 2003
M T W T F S S
« May   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.