• Tropen!
  • letzte Nacht
  • andere Seite
  • Day sailing
  • Hein Bloed is…
  • Last Sunset 2…
Videos
  • Wolken über…
  • German Carne…
 

Gennaker zweigeteilt

Pechsträhnen die Dritte

Und der Jürgen, der hat noch geschrieben: „Micha, mach Deinen Genacker nicht kaputt!“ Gestern Nacht, ich hatte grade nach einem netten QSO mit DJ9UE, meinem neuen Freund Rüdiger, das Mikrophon wieder an seinen Platz gehängt, da macht es: „Päng!“ Kennen wir ja schon. Sofort stehen Nathalie und Julian im Niedergang. „Was’n passiert?“ „Der Genacker ist am Bug ab!“ „Ja, soneneverdammterscheiß…!“ Ich denk noch: Gibt Schlimmeres! Den haben wir gleich wieder drin. Und lasse die Genackershot los. 12 Knoten Wind liegen aus raumshots an. 220qm (Wie groß ist Deine Wohnung?) Tuch fliegen nach backbord und machen einen Höllenlärm. Jetzt kommt der Fehler: „Komm wir holen den im Socken (Bergeschlauch) runter“ Bis wir die Handschuhe anhaben, sagen wir mal 5 Minuten, und vergeblich versucht haben den Socken runterzuziehen, hat der Wind und das fliegenden Bugshothorn schon sein Werk getan und den Genacker in zwei Teile gefetzt.

“Hätte, Hätte Fahrradkette…“ findet wieder Anwendung. Aber jetzt liegen die besagten 220qm Tuch im Wasser und wir müssen aufpassen, dass die sich nicht um den Kiel und Propeller wickeln. Mit sechs Händen geht das relativ schnell. In der Dunkelheit können wir nicht genau sehen, wie groß der Schaden ist. Aber eine Reparatur mit Bordmitteln fällt aus. Der ist hinüber. Ein Lieg ist komplett durchgerissen. Ob ein Segelmacher den hinbekommt? Wir werden sehen.

Das vordere Schothorn hatte ich mit einem soliden Tampen mit einen eingespleißtem Klappschäkel und einem Block angebracht. Tampen ist noch da. Den Klappschäkel hat es komplett zerfetzt, auch am Schothorn des Segels ist der auch nicht mehr. Aber das war kein „guter“. Tja. Hinterher, weißt Du immer mehr. Das Großfall habe ich zusätzlich zu dem Klappschäkel aus Titan, mit einem soliden Bändsel gesichert. Warum hatte ich das hier nicht auch gemacht. Oder einfach einen Palstek Knoten?

Man lernt ja nicht aus. Ich hätte das Spifall lösen sollen und mit der Leine des Bergeschlauchs das Tuch vom Mast runter ziehen sollen. Dann wären wir jetzt noch zwei Knoten schneller. Nächste Mal weiß ich Bescheid.

“Das war ein kurzer und teurer Spaß!“, meint Nathalie. Wo sie Recht hat, hat sie Recht. Dann schauen wir mal, das nicht noch mehr kaputt geht.






  • 11:39
  • 20.06.2014
  • 32°36.9556'N, 71°18.8925’W
  • 60°/4,5kn
  • Nordatlantik
  • Azoren / Atlantik
  • 28,0°/1018.1hpa
  • 24.5°
  • 250°/9kn
  • 1,5m

LOGBUCH ARCHIV

November 2018
M T W T F S S
« Oct    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.