• Die Farbe Gru…
  • Sportfischen
  • Auf der SY KO…
  • Beerensuche
  • Zuhause
  • Tag 3 von Sie…
Videos
  • Guido und Mi…
  • Ich liebe Bu…
 

Motorfahrt und Wassermachen

Muss auch mal sein

Ich fühle mich sehr an lange Nächte auf der IRON LADY errinnert. Kurz vor Land ist der Wind nun wirklich weg. Bei der LADY waren das unter zehn Knoten Wind, keine Fahrt mehr. Die Schlüsselentscheidungsgrenze liegt bei mir bei weniger als zwei Knoten Fahrt durchs Wasser. Motor an. Sind wir gar nicht mehr gewohnt. So gar nicht. Aber jetzt muss es sein und ich nutze die Motorfahrt und den Stromüberschuss um 600 Liter Wasser zu machen, die wir mit sechs Personen in einer Woche verbraucht haben und um die Batterien mal wieder durchzuladen.

Damit Michael und Dani, unsere Gäste auf dem Trip nach Kuba, dass wirkliche Fahrtensegler leben kennenlernen, haben wir auch heute wieder den typischen Alltagstag im oft sogenannten Paradies gehabt. „Der Kühlschrank kühlt nicht mehr. Micha, schaust Du mal nach?“ Die Hoffnung einer durchgebrannten Sicherung stellt sich als falsch heraus. Die Kompressoren laufen an, aber schalten sich nach kurzer Zeit wieder aus. Also unsere, zur Abstellkammer umfunktionierten Dusche, ausräumen. Unter einem Schrankbrett befindet sich das Herz der Bierkühlungsanlage. Nett gemacht. Die Wasser-Kühlung der Kompressoren funktioniert nicht. Überhitzung. Mit Michael nehme ich die Bodenbretter hoch, wir inspizieren die Umwälzpumpe. Die läuft, aber trocken. Nach viel weiterer Diskussion finden wir Kühlwassermittelschlamm am Boden des Wärmetauschers. So was schon mal gehört? Eine gallertartige Masse hat die Zuleitung zur Umwälzpumpe, besser gesagt dessen Rückschlagventil verstopft. Wir reinigen Notfall massig und die Anlage funktioniert wieder. Im nächsten Hafen ist abpumpen und Reinigung angesagt. Michael und Dani sind an Bord der MARLIN gekommen um den Weltumsegleralltag kennenzulernen. Danis und Michas Traum. Ein eigenes Boot, eine eigene Reise. „Schon mal schnuppern, wie das so ist. Sein könnte.“ Ich glaube er bekommt einen sehr realistischen Eindruck. Das ist das, was wir gerne vermitteln. Die Wahrheit.

Doch auch Fun ist angesagt. Michael darf heute einen 6 Kg Tuna aus dem Meer ziehen. Geht doch. Wahoo wäre mir zwar lieber gewesen. Oder Yellowfin. Aber man kann nicht alles haben.






  • 01:27
  • 19.11.2013
  • 17°36.6477'N, 72°52.1549’W
  • 305°/6kn
  • Caribean Sea
  • Ille a Vache / Haiti
  • 28°
  • W/4kn
  • 0,5m

LOGBUCH ARCHIV

October 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.