• Segeln was da…
  • Segeln was da…
  • Noch ein Schu…
  • der Obstgarte…
  • Neunzehnter T…
  • Großer Mann,…
Videos
  • Sturm
  • Strahlender …
 


weg sind sie

Hmmmm, ganz leer und still ist es auf einmal auf der Lady. Das Wetter versbschiedet die beiden, wie die begruesst wurden. Um vier klingelt der Wecker und puenktlich um fuenf, als wir mit dem Dinghi zu unserem bestellten Taxi uebersetzen wollen, zieht ein waschechter tropischer Regenguss ueber uns hinweg. Grossartig. Gut, dass die beiden fuer Neuseeland vorbereitet sind, in Regenhosen, Jacken und Capes gehuellt verlassen die zwei bei Nacht und Nebel die Lady.
Selbst der Taxifahrer hat Schwierigkeiten, bei dem Unwetter ueber die schlechten und dazu unbeleuchteten Strassen zu fahren. Einchecken geht schnell und unkompliziert an diesem winzigen Flughafen.

Tja, und jetzt sind wie weg. Waehrend ich gerade wieder ins Dinghi stieg, zog der Flieger nach Sydney ueber uns hinweg. Micha und ich gucken ein bisschen bedroeppelt aus der Waesche und wissen nicht ganz, was wir mit uns anfangen sollen. Erstmal einen ruhigen Tag einlegen und Schlaf der letzten Naechte nachholen. Morgen ist ein neuer Tag, dann werden Plaene geschmiedet. Noch ein paar Tage in Vila, dann geht es weiter auf die noerdlichen Inseln…






  • 11:00
  • 02.08.2004
  • 17°41.58S, 168°15.93E
  • Port Vila/Vanuatu
  • 26°C
  • SE 4
  • -

LOGBUCH ARCHIV

August 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.