• Die Luft is aus
  • Landratte, die Zweite
  • Gustav hat ein auf die Fresse bekommen.
  • Susi läuft wieder
  • Nur weitersegeln hilft
  • Probleme haben wir genug, also lachen wir doch einfach darüber
Videos
  • Schlußlicht
  • MARLIN aus der Luft
 

Arbeitstag

Arbeitstag

16:38 Die Sonne scheint, immer noch und heute nun schon den ganzen Tag. Die Gesichter werden froehlicher und auch die Stimmen auf den diversen Netzen auf der Funke klingen so langsam wieder gluecklich.

Heute wurde uns mal wieder bewusst, wie weit weg wir eigentlich von jeglicher Zivilisation sind. Nach 8 Wochen Aufenthalt in Polynesien, muss eine Verlaengerung beantragt werden, wenn man laenger als drei Monate bleiben will, was bei fast jedem der Fall ist. Problem ist nur, wo beantrage ich am 30.6. meine Verlaengerung. Um diese Frage zu klaeren muessen wir einen Anruf nach Papeete taetigen, doch auch das ist leichter gesagt, als getan, es gibt zwar ein Telefon, aber keine Telefonkarten zu kaufen. Wir wenden uns mal wieder an Roger, der gerade seinen Dienst als Sekretaer im Rathaus tut. Rathaus ist etwas uebertrieben, zwei Raeume, zwei Schreibtische, ein Schrank voller Akten und eine Funkausruestung, alles schon mehrere Jahrzehnte alt. Mit der Funkausruestung wird nun angerufen. Amanu ruft Papeete, Papeete ruft Madame Weinmann und letztendlich sprechen wir ausser mit viel Rauschen auch mit Weinmann, leider kann sie uns trotzdem nicht weiterhelfen. Na ja, immerhin haben wir mal die Inseltechnik in Anspruch genommen.

Schweren Herzens holen wir nach dem Morgenspaziergang das Dinghi aus dem Wasser, um die altbekannte Gummikante zu kleben. 24 Stunden ohne Auto, ohne an Land zu koennen. Da fuehlt man sich immer ein bisschen eingesperrt, aber es hilft ja nichts. Wir machen das beste daraus, Micha holt Schleifpapier und Pinsel aus der Kiste und ich die Naehmaschine. Schon seit Wochen wollen wir alle moeglichen Arbeiten erledigen und kommen nicht dazu.

Morgen frueh geht es weiter, der Wind dreht langsam nach Sued und Suedost, beste Zeit, um mal wieder einen Schlag nach Norden zu machen. Rairoa heisst das naechste Ziel, noch kleiner und noch weniger Menschen. Wir sind gespannt.



  • 16:38
  • 11.06.2003
  • 17°50.71S, 140°51.17'W
  • Amanu
  • 27°C
  • WSW 4
  • -

LOGBUCH ARCHIV

June 2003
M T W T F S S
« May   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.