• Kaffeebraunes Erbgut
  • Die Torres Strait
  • Segeltag
  • Da leben, wo andere Urlaub machen II
  • Trockentag
  • Go MARLIN Go!
Videos
  • Überflieger
  • Machu Picchu, Teil 2
 

Auf der SY KOA

Und wieder unterwegs

Giesela und Ulf von der KOA beherbergen mich für die nächsten Tage. Ich installiere PACTOR und Co. auf ihrem Katamaran. Die deutsch-schweitzer Familie mit einer 18monatigen Tochter und einem dreieinhalbjährigem Sohn will kurzfristig lossegeln. Ein Saison zum üben im Mittelmeer, dann nach Westen. Immer der Nase nach. Die Stimmung an Bord erinnert mich sehr an zu Hause. Lautes Kindergeschrei, Berge von Gepäck, Abschied von der Heimat und eine unendliche ToDo Liste. Wahnsinn.

Am Morgen fliege ich von Düsseldorf, über Paris nach Montpellier. In der Erwartung, hier endlich den europäischen Frühling zu finden, habe ich meine sardinischen FlipFlops im Gepäck. Die Sonne scheint, doch am Abend wird es auch hier empfindlich kalt. Die LunaWLANnet ist schon auf der Mastspitze und ich nehme sie schnell noch vor den Abendstunden in Betrieb. Leider finde ich keinen offenen Knotenpunkt. Der netter französische Werftbesitzer, zwei Werften weiter, will uns nach nettem Lächeln und viel „Bitte, Bitte...“, morgen in sein Hotspot reinlassen. Ich bin gespannt. Unsere MAC Adresse habe ich ihm auf mein altes Flugticket geschrieben.

Die KOA liegt am Steg. Es bläst mit 25 Knoten aus Ost in die kleine Marina direkt hinein. Ulf legt nach mal einen Festmacher extra. Wenigstens soll es in den nächsten 24 Stunden nicht regnen. Danach schon. Ulf ist 44 und Gisela 33 Jahre jung. Find ich ja gut. Meine Kunden werden immer jünger. Das dumme daran: Ich werde immer deutlicher älter. Nathalie hat mir letztens den Zahn gezogen, dass ich dieses Jahr 49 werde: „Nein, Nein Schatz. Du wirst im November 50!“



  • 21:34
  • 02.04.2013
  • 43°25.3091'N, 3°42.2108’E
  • -
  • Sete/France
  • France
  • 18kn/E
  • 0 m

LOGBUCH ARCHIV

April 2013
M T W T F S S
« Mar   May »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.