• Sea Gypsies
  • Wie, immer no…
  • Happynesses
  • Happynesses
  • Flensburg
  • Flensburg
Videos
  • Wieder anne …
  • Sturm
 

Die Macht des Netzes

Der arme, geplagte Weltumsegler

Die Szene ist klein. Jeder kennt jeden und jeder publiziert. Jeder weiß es besser und wer ist der Leidtragende: Der zukünftige Weltumsegler. Was denn nun. Erst soll er nach dem Verschlingen vieler Segelbücher und Aufbauen von Segler-Träumen viel Geld dafür ausgeben um auf Blauwasserseminare zu gehen. Dort wird dem Freiheitsliebenden, von denen, die es schon mal gemacht haben oder den Gurus, tagelang Ausrüstungslisten um die Ohren gehauen. In den Hallen der Messen können sie alles direkt bestellen und wer noch kein Boot hat, dem wird auch geholfen. Die Weltumsegelung wird kommerziell ausgeschlachtet. Dann plötzlich, wenn einem nichts mehr einfällt, man selber nichts mehr aktiv erlebt, ist die Weltumsegelung plötzlich eine Modeerscheinung. Ja, was geht denn? Wird es bald einen WSC (World Sail Certification) geben? Ohne die man nicht mehr lossegeln darf. Nein. Bestimmt nicht. Hinter der deutschen Grenzen hört dieser Müll augenscheinlich auf, weil man die Sprache des neuen Landes nicht so gut versteht wie die des eigenen Landes. In diesem Fall vielleicht sogar ein unschätzbarer Vorteil. Ich sprechen aus eigener Erfahrung

Mein König, der Kunde Ralf, träumt auch und stattet sich auch aus. Was ist denn falsch daran? Gibt es Schöneres als seine Träume in die Realität umzusetzen? Die Kurzwellenanlage, mit der Kiss Erdung, funktioniert auch hier und heute, der etwas in die Jahre gekommene Bord PC wird von mir neu geschminkt, auch wenn ein bisschen mehr RAM und eine größere Festplatte, von Ralf selber realisiert werden muss, weil ich bald wieder in Übersee sein werde. Das passt ihm nicht ganz, ich kann sehen, was er denkt, was aber im Konflikt steht mit dem, dass ich ja genau das mache, was er gerne machen will und dadurch nicht eben die Firma bin, die man eben anruft und die einem eben helfen kann. Der Tag ist nicht unendlich und so hören wir irgendwann auf, weil die PC Interface Box der Raymarine Anlage nicht so funktioniert, wie sie funktionieren sollte. Probleme tauchen auf, die nicht geplant waren. Da geht man am besten mal in die Koje und schläft drüber und tankt neue Energie auf.



  • 23:00
  • 26.03.2013
  • 51°36.0902'N, 04°06.5531’E
  • -
  • Sint Annaland
  • France
  • 7kn/E
  • 0 m

LOGBUCH ARCHIV

March 2013
M T W T F S S
« Feb   Apr »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.