• Curacao
  • Nachdenklich
  • Tallin – Tr…
  • Tallin – Tr…
  • Mensch sein i…
  • Hoch oben am …
Videos
  • Arved spring…
  • Die Capitana…
 

Die armen Kinder

Erster Sonntag auf dem Kahn

Statt mit dem Dinghy zum Land zu fahren ist der Weg auf die LADY jetzt eine steile Stahlleiter, die am Heck angestellt ist und wir müssen alle wohl oder übel, wie die Ameisen die Leiter rauf und runter. Die Kinder machen das viel flinker als der Papa. Komisch. Und so rauf und runter vergehen auch die erste Tage auf dem Kahn. Natale und ich ranzen uns ordentlich an, Maya und Lena breiten ihr Revier aus, die Eltern sind unentspannt und es regnet gestern so sehr das Hopfen und Malz verloren ist. Na, deshalb stecken wir nicht gleich den Kopf in den Sand, zumal hier ja auch gar kein Sand ist. Ganz im Gegenteil, wir flüchten nach vorn. Ich packe die Taschen aus und installiere neue Unterhaltungselektronik, wie Nathalie etwas ironisch-zynisch meint. Sie selber aber sitzt dann doch gerne vor dem neuen Bordrechner mit dem endlich guten Bildschirm, der den Augen nicht mehr wehtut. Nathalie klar auf und in der Stadt erwerben wir vernünftige Schlafsäcke für die Kinder. Wenigstes frieren sollen sie nicht bei den neuen Erlebnissen, die ihre abenteuerlustigen Eltern in den nächsten Wochen mit ihnen vorhaben. Der Tag ist dann doch irgendwie noch gerettet, der Wind dreht auf S, es klar auf, etwas Sonne kommt heraus und fast erreichen wir die 10 Grad Grenze. Fast wie Urlaub. Inzwischen sitzen wir im Salon, die Kinder schlafen und wir leisten uns denn gleich einen Tatort, weil wir so eine tolle Internetverbindung haben. Fast wie zu Hause, wo immer es denn dann auch ist.






  • 20:16:00
  • 08.07.2012
  • 41°29.9296'S, 072°59.3914W
  • Hardstand
  • Puerto Montt / Chile
  • Peru
  • 5-15kn S
  • 0m

LOGBUCH ARCHIV

June 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« May    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.