• Winterimpressionen
  • Fehleintrag
  • Der junge W. aus D.
  • Freitag der Dreizehnte
  • Time for new Adventures
  • stolzer Papa
Videos
  • Rauf und Runter
  • German Carneval and the verschupfte Skipper
 

Und Ablaufen

Micha on the waves

03:39 Als Nathalie mich weckt, fliege ich fast wie in einer Raumkapsel durch den Salon, so schaukelt die LADY. „Du hast nicht zufällig mal an reffen gedacht?“ „Wieso, war die ganze Zeit ruhig. Ist seit grade eben. Aber kannst Du ja gerne machen.“ Netter Ton, denke ich mir und halte mich fest, damit ich beim Segelzeug anziehen nicht bis ins Vorschiff segel. Mein iPhone trackt den Geschwindigkeitsverlauf mit. Doch dafür bleibt mir grade keine Zeit. Statt reffen, schmeiße ich erst mal den Schlepp-Propeller an seiner 30 Meter Leine in die Wellen. Der verhakt sich an der Reling und der schwere Edelstahlpropellor kracht gegen die Bordwand. „Seid ihr jetzt alle wach?“ Die hohen Wellen rasen von der mitgehenden Strömung aufgesteilt von hinten unter der LADY durch, der Mond beleuchtet das Theaterstück und innen in der Lady ist ein Höllenlärm, wenn alles in des Schapps von stb nach bb flieght. Ich liebe Segeln.

Der Schleppi tut seinen Dienst und zieht den Kurs der LADY wieder grade. Gott sei Dank, ich brauche nicht reffen ;-) Wir fahren mit der kompletten Genua – ausgebaumt, was sonst. Außerdem macht das Ding Strom. Meine Wache geht weiter. OpenCPM friert ein. Super. Hatte ich schon mal. Hilft nur neuinstallieren. Alle Einstellungen und Tracks weg. Nun. Gibt Schlimmeres. Wenn ich mal Zeit habe muss ich mal die Backup Platte durchforsten. Ich schimpfe schon wieder auf Gates.

Vier Meilen stb geht ein Containerschiff durch. Mal schauen ob ich den nicht nur mit dem AIS sehe, sondern auch mit dem Steiner. Bin gleich wieder da. – Steiner Fernglas hat gewonnen. Da gibt es gleich Bauernfrühstück. Auf der anderen Seite des glatten Horizonts geht gleich die Sonne auf. Ein Blick aufs iPhone. Als mich Nathalie geweckt hatte, hatten wir grade kurzfristig 15 Knoten Speed die Wellen runter. Danach wieder alles normal. Als wenn da jemand Spaßes halber mal eben angeschoben hat. Ich bin reif für die Koje. Noch 42 Minuten, aber ich sehe mich eher auf dem Vordeck sobald es hell ist. Der Wind dreht über unseren Kurs und die Genua fällt schon mal ein. Oder direkt Caleta de Horno anlaufen?



  • 03:39:00
  • 17.12.2011
  • 41°46.6000'S, 062°08.4600'W
  • 224°/6,2kn
  • South Atlantic
  • Caleta Horno / Argentina
  • 16,5°/1014hp
  • 18kn/NE
  • 2-4m

LOGBUCH ARCHIV

December 2011
M T W T F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.