• Doch auf der Flucht?
  • crowded
  • Dieter: Derzeitige Berufung: Segler
  • Thai-Sonntag
  • Wasser von oben
  • Landfall
Videos
  • Der goldene Oktober beginnt
  • Vorm Wind
 

Erinnerungen

Ich bin fast nen bisschen romantisch, laufe den Weg in die Stadt runter, zur Perfectura. Wohin auch sonst. Letztes Jahr um diese Zeit habe ich schon mal in Piriapolis gewartet auf ein Wetterfenster nach Südafrika. Und bin zurückgekommen, umgekehrt. Sitzt ja immer noch zwischen den Rippen. Wir müssen wieder einklarieren. Auch wenn ich alles vorbereitet habe, fehlt natürlich doch wieder irgendwo ein Stempel. Aber was soll es. Ein paar Tage wollen wir hierbleiben. Die deutschen Boote im Hafen wollen morgen schon los, nach Mar del Plata. Hmm. Ich sehe ein Wetterfenster für Donnerstag. Jetzt geht das wieder los mit den Fenstern. Fenster auf, Fenster zu und nachher ist doch alles ganz anders.

Prominenz liegt neben uns oder besser übernachtet neben uns auf der FERNANDES aus Nantes, ein altes Regattaboot, Mariolina Rolfo und Giorgio Ardrizzi, die italienischen Autoren des Buches „Patagonia & Tierra del Fuegro“, die blaue Bibel für jeden Patagonienfahrer. Von Boardwand zu Bordwand lernen wir uns kennen. Mit den Italienern haben wir ja immer schon nur positive Erfahrungen gemacht. Supernett.

Und das mit dem Händeschütteln hört natürlich nicht auf. Den ganzen Tag sozialen wir, ich bringe noch schnall die PACTOR Anlage von Hans wieder zum Leben, der mit Frau und Sohn heute nach Kapstadt auslaufen will und sitze im Cockpit, höre der Uruguayischen Tourenmeisterschaft zu, die grade am anderen Ende des Strandes lautstark stattfindet. Wir trinken Mate und Wein, essen argentinisches Rindfleisch. Die Kinder lernen die fast gleichalten Kim & Nina von der COCOLO kennen und ab geht Party auf der LADY. Federica ist Italienerin aus Sardinien und der britische James der Vater, hat sich schlimm am Arm verbrannt, Nathalie macht die Erstbehandlung. Eigentlich wollten wir die Tage in Piriapolis nen bisschen ruhiger angehen, aber das kommt bestimmt noch.

Nathalie ist nen bisschen traurig, weil so wenig Leser ins Gästebuch schreiben. Ich versuch ihr das zu erklären. „Es gibt jetzt Facebook. Da musst Du mitmachen! Und Deine Blogs und Bilder von der IRON LADY posten!“ Aber richtig mitmachen will Nathalie da nicht. Ich kann sie ja verstehen. Einmal die Woche Facebook reicht ja auch für mich. Das wir nach Mar del Plata Internet haben wird auch wohl eher die Ausnahme sein. Heutzutage hat jeder ein Blog. Mir sind die Besucherzahlen eher egal, unser Blog ist für uns, unsere Familie und alle die uns mögen. Das war schon immer so.

Es ist Sommer. Es ist blauer Himmel. Es ist klares Wasser unter dem Kiel und die Kinder waren gestern im Meer schwimmen. Am Strand, denn Piriapolis ist so nen bisschen wie Benicarlo, zweihundert Kilometer südlich von Barcelona, wo ich lange, lange ein Sommerhaus hatte. Und genau so geht es mir. Ich könnte direkt hier bleiben, Haus kaufen und leben. Uruguay hat seinen Reiz für mich!



  • 08:35:00
  • 13.11.2011
  • 34°52.5100'S, 055°16.8600'W
  • 0°/0kn
  • Piriapolis / Uruguay
  • Mar del Plata / Argentinien
  • 22°
  • 18kn, N
  • 0 m

LOGBUCH ARCHIV

November 2011
M T W T F S S
« Oct   Dec »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.