• geschafft
  • Noch alle Kno…
  • Tag 1 von Sie…
  • Iron Lady an …
  • Kokoskrabben
  • Friede, Freud…
Videos
  • Wetter oder …
  • Fast Wech
 

Kuchenbudenparty

Wie viele Menschen passen in ein Cockpit

Eine neue Kuchenbude muss natürlich ordentlich mit Kuchen eingeweiht werden. Gut, dass wir keine Schweden sind, da heisst die Bude nämlich übersetzt Wodkahütte! Kaffee und Kuchen war für heute geplant. Nur dass die Bude nicht fertig ist. Maya sieht es wie immer pragmatisch, dann machen wir eben eine Sprayhoodparty. Hm, muss ich wohl doch bei 28 Grad den Backofen anschmeissen. Doch zuvor bekommen wir Besuch von Gustavo. Gustavo ist der Leiter des TO Stützpunktes und wie auch immer das geschehen konnte, hat sich bisher nie die Gelegenheit ergeben, ihn zu treffen. Am Wochenende kann ich kommen, mailt er, mit oder ohne Schlips. Ohne Schlips natürlich, der wird nur abgeschnitten, mailt Micha zurück. Und Gustavo kommt, mit Schlips, zum Abschneiden für die Mädchen, die natürlich einen Riesenspaß haben und die feine Krawattenseide am Nachmittag zu Bettwäsche für die Playmobilmännchen verarbeiten. Gustavo kennt einen Teil der Gegend, in die wir wollen, aus Berufsgründen wie seine Westentasche. Mit der Karte in der Hand gibt er uns Tips zu jeglichen Häfen an der Ostküste Argentiniens und wir haben das Gefühl, wieder ein bisschen besser vorbereitet zu sein für dieses schwierige Revier.

Kaum ist Gustavo weg, bollert der Backofen wieder, Apfelmuffins sind angesagt. Gegen vier kommen unsere Nachbarn von der Skua und der La Boheme und natürlich Jens und Thea. Die Sprayhood wird nach kurzem bewundern weggeklappt, sonst hätte der ganze Besuch keinen Platz in unserem Cockpit, irgendwie vergesse ich immer wieder, dass wir ja schon zu fünft sind, bevor überhaupt Besuch an Bord kommt.

Nachdem unser Besuch sich mit Apfelkuchen im Bauch wieder verabschiedet hat, widmet sich Micha wieder einem lange hinausgeschobenen Punkt auf der TO-Do-Liste, den Fensterrahmen der Dachluken. Regen- und Salzwasser haben in den Jahren aus den Rahmen einen Trümmerhaufen gemacht, das erste Fenster in unser Koje ist vor 6 Jahren restauriert worden, und nun endlich ist der Salon dran. In der letzten Woche haben wir uns passende Holzleisten machen lassen, die Micha nun konzentriert im 45 Grad Winkel in Rahmen zersägt. Augenweide! Wir kriegen uns gar nicht mehr ein vor Begeisterung, dass dieser Schandfleck endlich weg ist! Und morgen sind die letzten beiden dran, oder doch Montag? Wir sind ja schließlich in Argentinien.






  • 20:02:00
  • 05.11.2011
  • 34°26.6220'S, 058°31.7527W
  • 0°/0kn
  • Barlovento / Argentinien
  • Piriapolis / Uruguay
  • 20°
  • -
  • 15 S
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

August 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.