• La Esperanza
  • Sonne?
  • Die IRON LADY…
  • Großes Meer.…
  • Verrrry dange…
  • Verrrry dange…
Videos
  • Besuch aus K…
  • Unser Buch …
 

Mutmaßungen über Skippers Seelenzustand

Montag, auf der anderen Seite der Weltkugel.

Ich hab es dann erst mal einen Kaffee aufgesetzt heute Morgen. Trinke ja eigentlich gar keinen Kaffee. Aber heute brauch ich mal nen Seelenzustandsbooster. Seit gestern ist Packen und Reise vorbereiten angesagt. Mal ganz ehrlich, eigentlich ist mir gar nicht nach Deutschland, aber nach meinem Telefonat von gestern, mit meiner Holden, der Capitana scheint es mir doch die beste Entscheidung zu sein. Sie scheint Schützenhilfe beim täglichen Leben, sprich Alltag, zu brauchen und ich brauche sie und meine Kinder und noch nen paar andere Sachen. Ja, also, denn mal los. Viel zu packen ist nicht, weil ich eher mit leeren Koffern reisen sollte, wenn es dann mit übervollen wieder zurück geht. Jeder wird dann 30kg Gepäck frei haben aus einer 80qm Wohnung. Das ist wie Flucht. Gut das Nathalie einen großen Keller hat, wo wir den Rest unterstellen können.

Hier ist ja eigentlich Winter, doch gestern war es warm und sonnig. Olli, ein finnischer Segler, der derzeit in San Fernando ist, ist gekommen um seinen PTC-IIusb putzen zu lassen. Meint, neue Firmware, Test, neue Kabel und Small Talk. Auch mal nett. Da ich ja nicht soviel zum Englisch quatschen komme hier in Buenos Aires, müssen die beiden herhalten um mein Sozialdefizit auszugleichen. Sie bekommen Kaffee und ne Kassette ins Ohr! Olli will im Winter nach Patagonien aufbrechen. O.K. Ich wünsche ihm viel Glück. Wahrscheinlich treffen wir ihn im Dezember in Mar de Plata ;-) Das Modem läuft schnell wieder. Ich klicke einmal auf Senden und bin sofort mit 10 Watt Ausgangsleistung am 706, mit 3600 Baud nach Sailmail verbunden. Olli fallen die Augen aus den Höhlen. „That cannot be. You are connected with Internet.“ Nö Olli, nix Internet. Einfach nen saubere und gut durchdachte Installation. Das geht bei Dir auch. „ I am always connected with 200 baud! Can you fix my as well?“ „Yes I can, when I am back.“, grinse ich. Ich zeige ihm die LunaWLANnet jetzt nicht, das wäre zu viel. Kann ich ja eh nicht liefern hier vor Ort. Der argentinische Zoll ist beinhart. Echt. Die durchleuchten das komplette Gepäck bei der Einreise und lassen alles auspacken. Elektronik, Ersatzteile, Modems, WLAN Antennen, alles verboten im Gepäck. „Schön mit DHL schicken und dann 100% Zoll zahlen.“, dann hat mich der Zöllner durchgewinkt. Glück gehabt. Ja. Südamerika ist nicht Trinidad oder Panama.






  • 08:51:00
  • 16.05.2011
  • 34°32.2992'S, 058°27.1256'W
  • 0°/0kn, Berth
  • Yachtclub C.U.B.A., Buenos Aires, Argentinien
  • VAR
  • 18°/1024hpa/65%
  • 12°
  • 0kn/VAR
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

September 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.