• geschafft
  • Never touch a…
  • Bootsflucht
  • Bootsflucht
  • endlich
  • Baobabs und L…
Videos
  • Ich liebe Bu…
  • Schlußlicht
 

Rinderwahn

Blutiges Fleisch und junges Gemüse

Stefan träumt von einem aufgetrennten Rinderfilet. Mit unserem dreißig Liter Kühlschrank ein schweres Projekt. „Aber wir können das doch im Gaskasten an Deck fahren. Ist doch eh schweinekalt draussen.“ „Stefaaaaaaaaaannn!“ Wir kaufen 15kg bestes eingeschweißtes Rindfleisch. Hält sich im Kühlschrank einen Monat. Dazu noch den gesamten Vorrat des Supermarktes an Cola und überhaupt. Mit dem Taxi geht es auf den Großmarkt um ungekühltes Gemüse zu ergattern, frisch von der Farm halt, so muss das sein. Doch es wird nur Kistenweise Gemüse verhökert. Mit einem bisschen Rumfragen finden wir einen Stand. Horacio stellt uns die Lieferung zusammen. Andy kann gar nicht begreifen, wie man so viel Lebensmittel kaufen kann. „Das geht alles weg“, klärt ihn Stefan auf. Ich sehe das auch so. Horacio wird erst morgen liefern können. Dann geht es los. Ab nach Punta del Este und von dort am Sonntag nach Kapstadt. Mal so eben. Das mit dem Rückenwind wird wohl erst mal nicht klappen. Zumindest auf den ersten tausend Meilen gibt es Halbwind und das ordentlich. Mal schauen wie es läuft. Ablaufen kann man immer noch. Platz ist ja genug auf dem Atlantik.






  • 16:00:00
  • 04.11.2010
  • 34°54.5300'S, 056°07.7500'W
  • 0°/0kn
  • Montevideo, Uruguay
  • Cape Town, South Africa
  • 21°/1007hpa Overcast
  • 11°
  • 5kn/SW
  • 0m

LOGBUCH ARCHIV

May 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.