• Wasser
  • 3.Nacht
  • England. Wir …
  • Regen im Para…
  • Es weihnachte…
  • Spicemas 2013
Videos
  • Aufbruch zu …
  • Griff in die…
 

Der erste Nachttörn

Ankerfall (Mouringaufnahme)

Andy und ich haben Wache von 2.00 – 6.00 Uhr – alles ist schön. Der Sternenhimmel ist wiedereinmal ein Traum und der hellste Stern strahlt genau ins Cockpit, der wird mein Begleiter + Schutzengel für die Überfahrt. Das Kreuz des Südens ist auch wunderbar zu sehen. Überhaupt bei Nacht auf See die Sterne zu beobachten – wie im Planetarium und besser. Ohne Ablenkung durch irgendwelche Lichter der Zivilisation. Ich sitze mit Andreas im Cockpit und wir beobachten die Leuchtfeuer um uns herum und suchen mit dem neuen STEINER die Schiffe, die uns das AIS anzeigt. Die sind alle weit entfernt und wir motoren ganz relaxt Montevideo entgegen. Der Strom ist mit uns und wir sind weit vor Sonnenaufgang vor der Hafeneinfahrt. Den Skipper brauchen wir nicht wecken, da er von selbst aufwacht – wahrscheinlich noch der unruhige Schlaf wegen neuer Crew – verständlich. Wir tasten uns langsam an die Ansteuerungstonne und dann behutsam in den Hafen. Die See ist ruhig und der Wind ist auch schlafen gegangen. Kaum das wir im Bojenfeld angekommen sind kommt FERNANDO mit seinem Boot und weißt uns ne Boje zu. Nicht schlecht nur zu nah am Nachbarn. Also nach ner Weile noch einmal über Funk ne Beschwerde und siehe da, Fernando kommt noch mal vorbei und gibt uns einen wesentlich besseren Platz. Das ist für 5.50 Uhr nicht selbstverständlich aber gut für uns , da wir so die Lady ohne Probleme verlassen können – mit dem Wassertaxi – und uns keine Sorgen machen müssen. Wir sind alle ziemlich müde und legen uns erst mal in die Koje bevor wir Montevideo einen Besuch abstatten. Nach einem reichhaltigen Frühstück bringt uns das Taxi direkt in die Markthalle, wo wir uns kräftig stärken. Ne Portion für 4 Personen direkt vom Grill – ein kalorienhaltiger Traum – da muss später noch nen Verteiler (Schnapps) her. Den gibst auf der Lady und danach fallen alle in den wohl verdienten Schlaf. Der wird allerdings ab und an durch das Schnarchen des Skippers unterbrochen. Aber da stehen wir drüber – schließlich dürfen wir ausschlafen. De Stefan.






  • 09:15:00
  • 02.11.2010
  • 34°54.5300'S, 056°07.7500'W
  • 0°/0kn
  • Montevideo, Uruguay
  • Cape Town, South Africa
  • 21°/1007hpa crystal clear sky
  • 15°
  • 5kn/SW
  • 0,5m/W

LOGBUCH ARCHIV

July 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.