• Flußabwärts!
  • Droge Kitesurfing
  • Go, go, go MARLIN
  • Erste Nacht auf See
  • So was von Deutsch
  • Bequia Verproviantierung
Videos
  • Der goldene Oktober beginnt
  • Fast Wech
 

Vollzeug

Und wir geben Gas. Besser gesagt Daisy.

Die Wettervorhersage stimmt auf die Stunde genau und wir machen Rausch-Gurgel-Pfeiffahrt. Herrliche Wetter. Blue Sky. Schöner kann Segeln nicht sein. Das hab ich doch gestern schon geschrieben. Ach was soll‘s. Wir haben viel zu viel Zeug drauf. LADY fängt ab 6,5 Knoten zu surfen. Wir rauschen mit 8. Daisy, die Windsteuerung macht das mit. Nen zusätzliches Blei als Gegengewicht war notwendig. Agustin will auch mal Pinne gehen und nach zehn Minuten und vielen skeptischen Blicken des Skippers, weil backstehende Segel, gibt er auf. „Sie kann das viel besser als ich. Sie steuert im Voraus. Wie macht die das?“ Ich versuche es ihm zu erklären. Hmm. So manches Mal reicht mein Spanisch eben nicht.

Danke an David. Mit den Seelöwen machen wir so: Wir fahren hin und zählen. Dann ist endlich Klarheit. Ich glaube auch nicht, dass auf so eine kleine Insel, so viele Tiere passen.

Wer bremst ist feige!

Das war der Spruch unter meinen Motorradkollegen, als ich noch Kathy hatte, meine KTM620LC. Noch heute spüre ich Wetteränderungen im linken Handgelenk, das ich mir ebenso wie den linken Knöchel gebrochen hatte. Deshalb geh ich jetzt mal nen bisschen reffen, mal nen bisschen feige sein, Schwanz einziehen.



  • 17:30:00
  • 12.10.2010
  • 34°08.7200'S, 053°20.3700'W
  • 233°/7-8kn
  • Südatlantik
  • Punta del Este, Uruguay
  • 19,5°/1023hpa 0/8 Sun Blue Sky
  • 15°
  • 15kn/NE
  • 2-3m/E

LOGBUCH ARCHIV

October 2010
M T W T F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.